Was Sie benötigen:
  • Schaumbad
  • Kerzen oder Teelichter
  • Sekt
  • Sektgläser
  • kleines Handtuch
  • Musik (optional)

Ein romantisches Bad am Valentinstag kann eine nette Überraschung für Ihren Partner sein und ist einfach vorzubereiten. Mit ein paar wenigen Mitteln können Sie eine romantische Stimmung im Bad erzeugen.

So wird der Abend romantisch

  • Besorgen Sie sich ein duftendes Schaumbad. Bei der Auswahl des Badezusatzes sollten Sie darauf achten, dass er einen warmen, erotischen Duft hat. Verzichten Sie auf Düfte, die nach Tannen oder Zitrone oder allzu frisch riechen. Auch Schaumbäder, die einen starken Duft eines Männer- oder Frauenparfums enthalten, sind nicht geeignet.
  • Das Allerwichtigste für ein romantisches Bad ist die Beleuchtung. Auch wenn Ihr Badezimmer noch so hübsch sein mag, ist eine helle Beleuchtung während eines romantischen Bades absolut störend. Die Stimmung sollte warm und zärtlich sein. Besorgen Sie sich deshalb viele Kerzen oder Teelichter.
  • Zu einem romantischen Bad gehört ein Glas Sekt. Stellen Sie das Getränk rechtzeitig kalt.
  • Vergessen Sie nicht, rechtzeitig die Heizung in Ihrem Bad anzudrehen, denn auch Frösteln - vor allem dann, wenn Sie das warme Wasser wieder verlassen - würde die romantische Stimmung im Keim ersticken.

So bereiten Sie das Bad vor

  • Zünden Sie die Kerzen an, löschen Sie das Licht und lassen Sie das Badewasser ein. Achten Sie bei der Temperatur darauf, dass das Wasser nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt ist.
  • Fügen Sie den Badezusatz zu, stellen Sie die mit gekühltem Sekt gefüllten Gläser auf eine sichere Stelle am Badewannenrand und legen Sie ein kleines Handtuch dazu, damit Sie sich bei Bedarf die Hände abtrocknen können.
  • Die richtige Musik kann ebenfalls eine wunderbar romantische Stimmung erzeugen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, in Ihrem Bad leise Musik laufen zu lassen, sollten Sie das unbedingt tun.