Alle Kategorien
Suche

Riesige Mückenstiche - was tun?

Auf einmal ist es passiert: Wo eben noch Mücken gesessen haben, bilden sich jetzt riesige Mückenstiche. Nicht nur kleine Erhebungen sind zu sehen, in einigen Fällen werden Mückenstiche zu richtigen Beulen, die durch ihre Größe schmerzen und gleichzeitig noch stark jucken. Um diesen Beschwerden zu entgehen, können Sie einige Maßnahmen im Vorfeld ergreifen. Wenn die Mückenstiche bereits vorhanden sind, gibt es einige Hausmittel, mit denen Sie die Symptome lindern können.

Der Speichel der Mücke löst Allergien aus.
Der Speichel der Mücke löst Allergien aus.

Was Sie benötigen:

  • Quark
  • Tuch
  • Calendula-Creme
  • Moskito-Netz
  • Insektenschutzmittel

Beschwerden der Mückenstiche lindern

Machen Sie sich Quark-Wickel und legen Sie diese auf die riesigen Mückenstiche, sodass die Schwellung vollständig bedeckt ist. Der Quark wirkt kühlend und entzündungshemmend. Einen Quark-Wickel können Sie leicht herstellen:

  • Nehmen Sie dazu ein sauberes Leinentuch oder Geschirrhandtuch und falten Sie es in der Hälfte. Jetzt brauchen Sie handelsüblichen Quark und bestreichen das Tuch damit etwa fingerdick. Falten Sie nun das Tuch so, dass Sie das Quark bedeckt ist. Legen Sie den Quark-Wickel auf die geschwollenen Bereiche. Wenn der Wickel warm geworden ist, können Sie ihn gegen einen frischen austauschen.
  • Alternativ können Sie außerdem feuchte Tücher auf die riesigen Mückenstiche auflegen. Damit die Schwellung der Stiche abnimmt, ist es allerdings auch hier wichtig, dass die Tücher ausgetauscht werden, sobald sich das Wasser erwärmt hat.
  • Entzündungshemmend wirkt auch die Ringelblume, botanisch Calendula. In Apotheken erhalten Sie Calendula-Creme oder -Tinktur, die Sie auf die Mückenstiche dünn auftragen.  Da die Ringelblume außerdem den Juckreiz lindern kann, ist sie eine gute Heilpflanze, die bei Beschwerden durch Mückenstiche eingesetzt wird.
  • Sind Sie im Urlaub am salzhaltigen Meer, kann ein Bad ebenfalls Linderung schaffen. Die Kühle des Wassers wirkt gegen die Schwellung, der Salzgehalt des Wassers wirkt leicht desinfizierend und austrocknend.
  • Wenn Sie mit den genannten Hausmitteln keinen Erfolg haben, gehen Sie in die nächste Apotheke und zeigen dem Apotheker Ihre Mückenstiche. Wahrscheinlich wird er Ihnen eine Kortison-Salbe verkaufen, mit der die Entzündung in der Regel schnell zurückgeht. Für dieses Vorgehen braucht man keine Fremdsprachen-Kenntnisse, sodass Sie es im Urlaub überall durchführen können. Der Apotheker wird wissen, wie er Ihnen helfen kann.

Riesige Beulen vermeiden

  • Wenn sich aufgrund von Mückenstichen riesige Schwellungen bei Ihnen bilden, sind Sie wahrscheinlich allergisch gegen den Speichel der Mücke. Im Speichel sind Eiweiße enthalten, die durch den Stich in Ihre Blutbahn gelangen und von Ihrem Organismus bekämpft werden. Durch eine Überreaktion Ihres Immunsystems kommt es zu starken Rötungen, Schwellungen, Juckreiz oder sogar Schmerzen. Die Schwellung nach einem Mückenstich kann so stark sein, dass ganze Gelenke nicht mehr zu sehen sind. Wenn die Mücke im Gesicht sticht, können die Schwellungen auch Funktionen von Auge, Nase oder Mund einschränken.
  • Liegt eine Allergie vor, sollten Sie bei Ihrem Arzt bezüglich einer Hypersensibilisierung nachfragen. Bei diesem Verfahren würde Ihnen das Allergie auslösende Mittel unter die Haut gespritzt.  Zuerst nur in winzigen Dosen gewöhnt sich Ihr Organismus langsam an den Stoff und wird quasi toleranter.  Häufig benötigt eine Hypersensibilisierung zwischen drei und fünf Jahren, bevor der Körper nur noch normale Reaktionen zeigt.
  • Da Sie sich nachts nicht gegen Mückenstiche schützen können, spannen Sie über Ihrem Bett ein Moskito-Netz auf. So schlafen Sie ruhig ein und wachen morgens ohne neue und riesige Mückenstiche auf.
  • Wenn Ihnen ein bestimmtes Insektenschutzmittel zuverlässig hilft, vergessen Sie nicht, es nach einigen Stunden erneut aufzutragen, da sonst die Wirkung nachlässt. Auch wenn Sie zwischendurch schwimmen waren, cremen Sie sich erneut ein.
  • Ist die Allergie gegen Mückenspeichel nichts Neues für Sie, vergessen Sie nicht, bevor Sie in den Urlaub fahren, sich mit Ihren Arzneimitteln auszustatten. Sie sparen sich viel Zeit und Nerven, wenn Ihr Mittel in Ihrem Koffer liegt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.