Alle Kategorien
Suche

Rettungssanitäter - so verläuft die Ausbildung in Baden-Württemberg

Möchten Sie als Rettungssanitäter eine Ausbildung in Baden-Württemberg absolvieren, stehen Ihnen verschiedene Einrichtungen des Rettungsdienstes, wie DRK oder ASB, zur Verfügung. Mit dieser Anleitung ist es für Sie nicht schwierig, Sanitäter zu werden.

Als Rettungssanitäter in der Notfallmedizin arbeiten
Als Rettungssanitäter in der Notfallmedizin arbeiten © Arno_Bachert / Pixelio

Rettungssanitäter unter bestimmten Voraussetzungen werden

  • Möchten Sie eine Ausbildung als Rettungssanitäter in Baden-Württemberg oder in einem anderen Bundesland absolvieren, müssen Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben und einen Hauptschulabschluss besitzen oder eine Berufsausbildung abgeschlossen haben.
  • Sie sollten bestimmte Grundvoraussetzung - wie Lernbereitschaft und Ehrgeiz - für den Beruf mitbringen, da Sie in komprimierter Form das Wissen in theoretischer und praktischer Medizin erlernen werden. Außerdem sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es in Zukunft zu Ihren Aufgaben gehört, kranke und alte Patienten zu versorgen.
  • Eine weitere Voraussetzung für die Sanitäterausbildung ist die Bescheinigung, dass Sie an einem Erste-Hilfe-Kurs, der nicht länger als ein Jahr zurückliegt, teilgenommen haben, da Sie ihn ansonsten wiederholen müssen.
  • Um zu bestätigen, dass Sie körperlich und geistig in der Lage sind, die Ausbildung des Rettungssanitäters zu absolvieren, benötigen Sie ein Attest Ihres Hausarztes.
  • Beantragen Sie frühzeitig ein polizeiliches Führungszeugnis, da es der Anmeldung beigelegt werden muss. Es darf keinen Eintrag enthalten.
  • Überprüfen Sie Ihren Impfschutz, da Sie als Auszubildender im Rettungsdienst mit infektiösen Patienten in Berührung kommen. Fehlt der Impfschutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio, Influenza und Hepatitis B ist das Impfen vor Lehrgangsbeginn notwendig, um die Immunisierung zu gewährleisten.
  • Informieren Sie sich, wo Sie preiswert Einsatzkleidung und Sicherheitsstiefel der Klasse S 2 kaufen können, die der Arbeitssicherheit und der Hygiene entsprechen. Sie benötigen die Bekleidung für Ihr Praktikum an einer staatlichen anerkannten Lehrrettungswache.
  • Sie erhalten während der Ausbildung keine Vergütung, müssen aber mit finanziellen Belastungen für die Lehrgangskosten rechnen.
  • Beachten Sie, dass beispielsweise die DRK-Landesschule in Baden-Württemberg, aber auch in anderen Bundesländern, eine zugelassene Stelle für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung gemäß § 85 SGB III sowie der maßnahmenbezogenen Anforderungen der AZWV ist. Sie können daher einen Bildungsgutschein beantragen.

Sanitäter-Ausbildung in Baden-Württemberg absolvieren

  • An der DRK-Landesschule in Baden-Württemberg beginnt Ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter mit dem 160-stündigen Fachlehrgang zum Rettungshelfer, den Sie in Vollzeitform oder berufsbegleitend besucht können. Sie erlernen während dieser Zeit die Notfallmedizin in Theorie und Praxis.
  • Nach der bestandenen schriftlichen und mündlichen Prüfung absolvieren Sie ein 80-stündiges Praktikum an einer staatlichen anerkannten Lehrrettungswache, das Sie erfolgreich beenden müssen, um das Zeugnis als Rettungshelfer zu erhalten.
  • Im Anschluss an dem Rettungshelferlehrgang beginnen Sie mit der Ausbildung zum Sanitäter, die sich in einem jeweils 160-stündigen Klinik- und Rettungswachepraktikum sowie 40-stündigem Abschlusslehrgang in der Landesschule gliedert.
  • Sie legen Ihre Prüfung sowohl schriftlich als auch mündlich und praktisch ab und erhalten nach Bestehen das Zeugnis als Rettungssanitäter.
Teilen: