Alle Kategorien
Suche

Restalkohol im Blut - so werden Sie ihn schnell wieder los

Fast jedem passiert es einmal, dass er zu tief ins Glas schaut. Dumm ist dabei nur, wenn Sie Ihren Rausch nicht gründlich ausschlafen können sondern mit Restalkohl im Blut aufstehen müssen. Aber wie werden Sie diesen Restalkohol am schnellsten los? Lesen Sie hier mehr dazu.

Ein leckerer Cocktail ist verführerisch.
Ein leckerer Cocktail ist verführerisch.

Was Alkohl im Blut und im Körper bewirkt

  • Wenn Sie Alkohol trinken, gelangt dieser schnell ins Blut. Einen Teil von ihm wird schon von der Mundschleimhaut absorbiert. Der Rest gelangt über die Speiseröhre, in den Magen und den Darm ins Blut.
  • Je schneller der Alkoholzufuhr desto schneller werden Sie betrunken. Vor allem wenn die alkoholischen Getränke Zucker und Kohlensäure enthalten oder warm sind.
  • Verteilt sich der Alkohol gleichmäßig über das Blut im Körper, beeinflusst es die Wahrnehmung, das Reaktionsvermögen und die Aufmerksamkeit.
  • Es beeinflusst ebenso Emotionen und körperliche Funktionen wie Atmung und Körpertemperatur.
  • Auch mit Restalkohol im Blut bestehen diese Beeinträchtigungen, sodass unter diesem Zustand weiterhin die Teilnahme am Straßenverkehr untersagt ist.

So werden Sie Restalkohol schnell los

  • Alkohol entzieht dem Körper Wasser. Er beeinträchtigt den Wasserhaushalt in der Form, dass mehr Wasser ausgeschieden wird.
  • Dadurch kann der Körper eine Dehydration aufweisen. Die Anzeichen dafür sind Müdigkeit, Kopfschmerzen sowie Nacken- und Rückenschmerzen.
  • Um Restalkohol schnell aus Ihrem Blut zu bekommen, sollten Sie dieser Wirkung entgegenarbeiten.
  • Trinken Sie viel, viel Mineralwasser, um Ihren Wasserhaushalt wieder auszugleichen.
  • Essen Sie nur leichte Kost, viel Obst und Gemüse um den Körper und speziell die Leber, die den Alkohol abbaut, nicht zusätzlich zu belasten.
  • Bewegen Sie sich viel an der frischen Luft, um Ihren Organismus in Schwung zu bringen.
  • Zeit ist aber immer noch die beste Methode um Alkohol abzubauen. Die Leber schafft dabei 0,1 - 0,15 Promille in der Stunde. Dabei wird Alkohol bei Männern leichter abgebaut als bei Frauen. Diese verfügen über mehr Köperfett als Männer.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.