Alle Kategorien
Suche

Alkohol im Blut nachweisbar - wie lange?

Beim Biertrinken hört es meist nicht bei einer Flasche auf und auch Sekt und Wein verleiten oft dazu, mehr zu trinken, als gut für den Körper ist. Wie lange dauert es eigentlich, bis der Alkohol abgebaut ist und wie lange ist er im Blut nachweisbar?

Der getrunkene Alkohol ist noch lange im Blut nachweisbar.
Der getrunkene Alkohol ist noch lange im Blut nachweisbar.

Aufnahme des Alkohols

  • Zunächst einmal ist es wichtig, auch die Zeit zu betrachten, die der Körper benötigt, um den Alkohol überhaupt aufzunehmen. Der Körper braucht circa zwei Stunden hierfür. Die Aufnahme über Mund- und Magenschleimhaut erfolgt nur in begrenztem Maße. Vielmehr ist der Hauptresorptionsort der Dünndarm. Der überwiegende Teil des Alkohols wird also erst im Dünndarm aufgenommen.
  • Die Dauer der Aufnahme hängt auch vom Füllungszustand des Magens ab. Auf leeren Magen getrunken erfolgt sie schneller. Ein gefüllter Magen und besonders fettige Speisen verzögern die Aufnahme des Alkohols.

Abbauweg des Alkohols

  • Nachdem der Alkohol von den Zellen des Dünndarms aufgenommen worden ist, wird er über das Blut zur Leber geleitet. Hier ist der Dreh- und Angelpunkt die menschliche Entgiftungsfunktion. Denn Alkohol ist Gift für den Körper und wird als solches verwertet. Ungefähr 5 % des aufgenommenen Alkohols werden abgeatmet, ein noch kleinerer Teil wird ausgeschwitzt. Der größte Teil des Alkohols wird in der Leber verstoffwechselt und dann über die Nieren ausgeschieden. Der Körper versucht, ihn so schnell wie möglich wieder über die Nieren auszuscheiden.
  • Das Enzym, das den Alkoholabbau tätigt, heißt Alkohol-Dehydrogenase.
  • Das Tempo des Abbaus und die Dauer der Nachweisbarkeit hängt aber auch von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören vor allem die Menge des getrunkenen Alkohols, das Geschlecht, das Körpergewicht, das Alter und die tagesaktuelle Verfassung.
  • So ist bei jungen Frauen in der Regel die Alkoholkonzentration im Blut höher als bei Männern.
  • Auch die Tagesform beeinflusst den Promille-Wert: Müdigkeit, Stress, Krankheiten, Medikamente können den Wert erhöhen.

Wie lange Alkohol im Blut nachweisbar ist

  • Wie lange der Körper benötigt, um den Alkohol wieder loszuwerden, kann mit einer Faustformel berechnet werden: Pro Stunde werden 0,1 Promille abgebaut. D. h. in zehn Stunden ist ein Promille abgebaut und nicht mehr nachweisbar. Genau genommen rechnet die Gerichtsmedizin für Frauen mit dem Wert 0,085 statt 0,1 pro Kilogramm Körpergewicht pro Stunde.
  • Der Stoffwechsel läuft auf Sparflamme, was durch Alkohol noch einmal verstärkt wird.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.