Alle Kategorien
Suche

Relativer Luftdruckwert - so berechnen Sie ihn

Jeder, der den Luftdruck wissen möchte, sieht normalerweise auf das Barometer. Doch wenn Sie die Werte von verschiedenen Orten miteinander vergleichen möchten, dann muss zuerst ein relativer Luftdruckwert errechnet.

Wie wird das Wetter morgen?
Wie wird das Wetter morgen? © R. B. / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Taschenrechner

Unterschied zwischen relativem und absoluten Luftdruckwert

Um den Sinn der Berechnung eines relativen Luftdruckwertes zu erkennen, müssen erst einmal beide Begriffe definiert werden:

  • Der absolute Luftdruckwert ist der Luftdruckwert, der am jeweiligen Ort gemessen wird. Dieser Wert ist sowohl abhängig von der Höhe des Ortes als auch von der Temperatur, die im Moment an diesem Ort herrscht.
  • Der relative Luftdruckwert ist der auf die Meereshöhe reduzierte Luftdruckwert.
  • Diese Umrechnung ist nur deshalb möglich, da der Luftdruck auf Meereshöhe - bei einer Temperatur von 0 Grad Celsius - einen Normwert erhalten hat.
  • Dieser Normwert führt dazu, dass der errechnete relative Luftdruckwert bezüglicher seiner Normalität verglichen werden kann. Abweichungen ergeben sinnvolle Hinweise auf aktuelle oder künftige Wetterveränderungen.

Wie ein relativer Luftdruckwert errechnet werden kann

Anhand der nachstehenden Fakten kann ein relativer Luftdruckwert errechnet werden:

  • Der Normwert des Luftdruckes liegt bei 1013 hPa (Hektopascal).
  • Der Luftdruck reduziert sich mit zunehmender Höhe: In den ersten 1000 Metern reduziert sich der Luftdruck um einen Hektopascal bei acht Höhenmetern. Nach einer Höhe von 1000 Metern sinkt der Luftdruck erst nach elf Metern um einen Hektopascal.
  • Damit Sie nun den relativen Luftdruck errechnen können, benötigen Sie den Wert des absoluten Luftdruckes und die Höhenmeter. 
  • Berechnen Sie nun den reduzierten Luftdruck. Beispiel: Der Ort liegt auf 800 Höhenmeter. Dies bedeutet, dass sich der Luftdruck um 100 hPa reduziert (800 Höhenmeter:8=100). Liegt der gemessene absolute Luftdruckwert z.B. bei 970, dann würde ein errechneter relativer Luftdruck einen Wert von 870 hPa ergeben.
  • Nächstes Beispiel: Luftdruck gemessen in einer Höhe von 1200 Metern. Der Luftdruck reduziert sich um 125 hPa (1000:8) plus 18,18 hPa (200 Meter, die über 1000 Meter liegen dividiert durch 11). Vom absoluten Luftdruckwert müssen Sie also 143,18 hPa abziehen, um den relativen Luftdruckwert zu erhalten.
Teilen: