Alle Kategorien
Suche

Reifrock selber machen - Anleitung

Ein Reifrock ist für viele Gelegenheiten ein ausgefallenes Kleidungsstück, mit dem Sie sicherlich Aufmerksamkeit erregen. Mit den passenden Accessoires ist ein Reifrock zum Fasching, zu Halloween, zu Kostümparties oder zu Mottoparties ein toller Hingucker. Mit dieser Anleitung können Sie sich einen Reifrock selber machen.

Aus einem Hula-Hoop-Reifen kann man einen Reifrock selber nähen.
Aus einem Hula-Hoop-Reifen kann man einen Reifrock selber nähen.

Was Sie benötigen:

  • Stoff nach Wahl
  • Nähmaschine
  • farblich passendes Garn
  • Maschinennadeln
  • Zentimetermaß
  • Stecknadeln
  • Hula-Hoop-Reifen
  • breites Gummiband
  • Sicherheitsnadel
  • Druckknöpfe
  • Wäscheband

Maß nehmen für einen Reifrock

  • Ermitteln Sie zuerst, wie lang Ihr Reifrock werden soll. Empfehlenswert für Reifröcke ist Bodenlänge oder eine Länge im Siebenachtelmaß.
  • Messen Sie die Länge von der Taille bis zur gewünschten Rocklänge. Es ist sinnvoll, wenn Sie sich beim Ermitteln der Rocklänge von einer anderen Person helfen lassen. Geben Sie zu der ermittelten reinen Rocklänge nun noch die Nahtmengen dazu.
  • Einschlag und Umschlag für zwei Seiten, das Bundmaß in gewünschter Breite mal zwei. Alles zusammen ist die Stofflänge, die Sie für Ihren Reifrock benötigen. Die Breite legen Sie nach Ihren Wünschen frei fest.

Nähen Ihres selbstgemachten Reifrocks

  • Schlagen Sie die Oberkante des Stoffes einen Zentimeter um. Bügeln Sie die Kante und nähen Sie diese anschließend fest.
  • Schlagen Sie nun die vorher genähte Kante noch einmal um einen Zentimeter ein, bügeln Sie wieder und nähen Sie auch diese Kante fest. Nun haben Sie eine Einschlag/Umschlag-Kante, die nicht mehr ausfransen kann.
  • Verfahren Sie ebenso an der Unterkante des Stoffes und an den Seiten. Jetzt haben Sie überall saubere Nähte.
  • Schlagen Sie an der Oberkante des Stoffes so viel ein, wie Sie für das Taillenbündchen benötigen. Bügeln Sie die Kante und nähen Sie diese anschließend fest.
  • Legen Sie nun den Stoff rechts auf rechts zusammen und nähen Sie die Seitenteile aneinander. Lassen Sie das Bündchen aus!

Fertigstellen Ihres Reifrocks

  • Schneiden Sie ein Stück Wäscheband so zu, dass dieses Stück einmal eng um den Hula-Hopp-Reifen gewickelt werden kann, plus so viel Band, dass ein Druckknopf darauf befestigt werden kann.
  • Probieren Sie das Maß an einem Stück erst aus. Sie müssen das Wäscheband an einem Teil des Rockes festnähen, dann eng um den Reifen führen und mit dem Druckknopf am Rock befestigen können. Sie sollten den Druckknopf leicht schließen können, aber der Wäschestreifen sollte so fest sitzen, dass der Reifen darin nicht mehr viel Spielraum hat. 
  • Von diesen Wäschestreifen schneiden Sie nun so viele zu, dass alle fünf Zentimeter ein Wäschestreifen angenäht werden kann.
  • Befestigen Sie das Gegenstück des Druckknopfes an Ihrem selbstgemachten Reifrock.
  • Befestigen Sie nun das Gummiband an der Sicherheitsnadel und ziehen Sie das Gummiband mit der Hilfe der Sicherheitsnadel durch das Bündchen.
  • Ziehen Sie den Rock an und legen Sie die Länge des Gummibandes fest. Nähen Sie das Gummiband an der Bündchenöffnung zusammen und schließen Sie die Bündchenöffnung mit ein paar Nadelstichen.
  • Knöpfen Sie nun den Hula-Hoop-Reifen in die Schlaufen aus Wäscheband.

Jetzt haben Sie einen einfachen Reifrock mit dem Sie auf einer entsprechenden Party garantiert auffallen werden.

Teilen: