Alle Kategorien
Suche

Regenrinnen mit Schlauch an Regensammler anschließen

Mit Füllautomaten können Sie Regenrinnen über einen Schlauch mit dem Regensammler verbinden. Das funktioniert auch mit Regentonnen und Zisternen.

Richtig angeschlossen, läuft es nicht über.
Richtig angeschlossen, läuft es nicht über. © Karin Jähne / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Füllautomaten
  • Regensammler
  • Schlauch

Regenrinnen an einen Schlauch anschließen

  • Sie können das Wasser aus dem Fallrohr von Regenrinnen nicht in einen Schlauch leiten, indem Sie den Schlauch einfach in ein Loch im Fallrohr stecken. Aber Sie haben folgende Möglichkeit.
  • Setzen Sie einen Füllautomaten in das Fallrohr von Regenrinnen ein. So wird das Wasser, das im Fallrohr von den Regenrinnen hinabstürzt über ein Sieb geleitet und gelangt von dort in eine Rinne, die im Inneren des Automaten sitzt. So wird das Wasser angestaut.
  • An diesen Ministausee, der sich durch das Wasser aus den Regenrinnen bildet, ist ein Schlauchanschluss angeschlossen. So können Sie auf der Außenseite des Füllautomaten einen Schlauch anschließen und von dort das Wasser weiterleiten.

Schlauchanschluss am Regensammler

  • Üblicherweise wird nur ein kurzes Stück Schlauch verwendet, das horizontal vom Schlauchanschuss des Füllautomaten durch die Wand eines Regensammlers geführt wird. So kann der Regensammler nie überlaufen, denn wenn die Wassermassen aus den Regenrinnen das Fass bis zur Höhe des Füllautomaten gefüllt haben, sorgt der dadurch entstehende Gegendruck, dass die Rinne im Füllautomaten überläuft, und das Wasser in die Kanalisation geleitet wird.
  • Nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren können Sie auch ein weiteres Fass in gleicher Höhe oder besser etwas tiefer durch einen Schlauch mit dem ersten Fass verbinden und so mehrere Fässer auf einmal mit dem Wasser aus den Regenrinnen befüllen. Auf diese Art können Sie beliebig viele Fässer verbinden.
  • Sie können auch den Schlauch vom Füllautomaten über eine längere Distanz zu den Regensammlern leiten, dieser darf nur nie höher geführt werden, als der Auslass vom Automaten ist. Damit der Überlaufschutz funktioniert, muss die Oberkante aller angeschlossenen Fässer oberhalb des Füllautomatenanschlusses liegen. Nur so ist es sicher, dass das Wasser der Regenrinnen nie über die Fässer schwappen kann.
  • Sie können mit diesem System Wasser durch einen Schlauch zu einer Zisterne leiten, umso das Wasser aus den Regenrinnen zu sammeln. Hier gibt es aber keinen Überlaufschutz, es sei denn, die Zisterne befindet sich in Höhe des Füllautomaten.
Teilen: