Alle Kategorien
Suche

Rutsche selber bauen

Kinder lieben Rutschen, egal ob im Garten, auf dem Spielplatz oder im Kinderzimmer. Bauen Sie Ihren Kinder eine Rutsche doch einfach selber.

Bauen Sie eine ungewöhnliche Rutsche.
Bauen Sie eine ungewöhnliche Rutsche.

Was Sie benötigen:

  • Beton
  • Teichfolie

Überlegungen zu Rutschen

  • Rutschen verbinden einen höhere Ebene mit einer tieferen. Dabei besteht grundsätzlich eine Gefahr. Neben der Sturzgefahr müssen Sie auch daran denken, dass Kinder sich an Rutschen klemmen können oder gar strangulieren, wenn sich Schnüre von der Kleidung an der Rutsche verfangen.
  • Sie brauchen also einen sicheren Aufstieg und einen eben so sicheren Einstieg in die Rutsche. Je höher, steiler und glatter die Rutsche ist, die Sie selber bauen, um so sicherer müssen Sie bauen.
  • Rutschen im Innenraum oder für Kleinkinder im Garten können Sie einfach aus einem Brett bauen. Geringe Höhe und nur ein schwaches Gefälle machen diese Art der Rutschen, die Sie selber bauen, von alleine sicher. Ein kleiner Handlauf an den Seiten ist völlig ausreichend.
  • Wollen Sie aber eine richtige Rutsche bauen, die zum Beispiel einige Meter von einem Baumhaus in den Garten überwindet, müssen Sie ganz andere Anforderungen stellen. Hier muss es ausgeschlossen sein, dass das Kind von der Rutsche stürzen kann und der Einstieg muss so gestaltet sein, dass es keine Spalten gibt, in denen sich die Kleidung des Kindes verfangen kann. Sehr gut sind Röhrensysteme und ein Einstieg, der mit Blechen, Holz oder Ähnlichem nahtfrei in die Röhre geleitet wird.

Rutschspielzeug selber bauen

Wenn Sie eine Hanglage haben oder eine künstliche Böschung aufschütten, dann bauen Sie Ihren Kindern doch einfach eine Rutsche auf dem Boden, ganz ohne Sturzgefahr. Auf diese Weise können Sie Rutschen gestalten, die älteren Kindern gefallen und die trotzdem auch für Kleinkinder gefahrlos sind.

  1. Heben Sie eine 80 cm breite, flache Rinne aus, die ein mehr oder weniger starkes Gefälle hat. Bei steilen Hanglagen können Sie dieses durch Kurven verringern, bei flachen Hängen teilweise aufschütten und teilweise eine hohle Gasse bilden.
  2. Formen Sie die Rinne schön halbrund aus, die Rinne muss so breit sein, dass man gut hindurchgleiten kann. Betonieren Sie oder pflastern Sie diese Rinne, damit diese formstabil bleibt, wenn Sie mit Verlauf und Form zufrieden sind.
  3. Kleiden Sie die Rinne mit Teichfolie aus, die Sie an den Rändern gut im Erdreich eingraben müssen. 

So haben Ihre Kinder eine geräumige Rutsche, die im Sommer sogar mit einem Schlauch benetzt werden kann und als Wasserrutsche dient.

Teilen: