Alle Kategorien
Suche

Reality-Show - Pro und Contra

Das Konzept so mancher Reality-Show ist zweifelsohne recht erfolgreich. Aber ist diese Form der Unterhaltung auch erstrebenswert? Im Folgenden sollen einige Pro- und Contra-Punkte aufgeführt werden.

Reality-Shows erfreuen sich großer Beliebtheit.
Reality-Shows erfreuen sich großer Beliebtheit. © Erich_Westendarp / Pixelio

Der Untergang der Talkshows bereitete den Weg für Reality-TV-Konzepte

  • Mit Sicherheit erinnern Sie sich noch an die zahlreichen Talkshows, die vorwiegend auf den privaten Sendern ausgestrahlt wurden. Mit der Zeit übertrafen sich diese mit Obskuritäten und kontroversen wie unappetitlichen Themen. Bereits damals wurden Stimmen laut, die das Format kritisierten, zumal es immer wieder mehr oder minder bestätigte Gerüchte gab, die Gäste mancher Talkshow seien in ihre zu spielende Rolle eingewiesen worden. Sie werden wahrscheinlich ihre eigene Meinung zu diesem Thema haben.
  • Der Abstieg der Talkshows und das noch erfolgreiche Format der Gerichtsshows ließen bereits einen Trend erkennen: Den Trend zum Reality TV. Hier sollte und soll dem Zuschauer mit möglichst geringen Kosten ein vermeintlicher Ausschnitt aus der Realität dargeboten werden. Ziel ist es dennoch, den Zuschauer zu unterhalten. Spätestens seit dem Aufkommen der Reality-Shows dürfte der Begriff "Fremdschämen" Hochkonjunktur haben. Ein Ende des Diskurses pro und contra Reality-Shows ist noch nicht abzusehen.

Reality-TV - Pro- und Contra-Punkte

  • Dem Format mancher Reality-Show kann durchaus der eine oder andere überaus lustige Moment zugesprochen werden, was neben anderen Faktoren erklären dürfte, warum diese Form der Unterhaltung weiterhin erfolgreich ist. Dennoch sollten Sie eventuell einmal kritischer hinsehen, wodurch diese Form der Unterhaltung ihre Lacher gewinnt. Dementsprechend dürfte Ihre Argumentation pro oder contra Reality-Shows stichhaltiger werden.
  • Viele Reality-Shows versetzen die Teilnehmer in ungewohnte und strapazierende Lebenslagen; stets begleitet von Kameras, um auch jedwede Peinlichkeit und jeden aufkeimenden Konflikt in der Gruppe einfangen zu können. Es liegt durchaus nahe, dass hier auf einen potenziellen Voyeurismus auf Seiten der Zuschauer gesetzt wird. Sicherlich ist eine gewisse Portion Schadenfreude durchaus natürlich, aber dies könnte als ein ganz klares Contra verstanden werden, wenn Sie es in einer Diskussion entsprechend argumentieren und belegen können.
  • Auch wenn viele Zuschauer Tränen lachen - durchaus ein Pro-Argument - wenn sich eine Person in einer Reality-Show fragwürdig und bizarr verhält, so sollten Sie dennoch beachten, dass die sogenannte "scripted reality" mittlerweile ein sehr erfolgreicher Zweig der Unterhaltung geworden ist und diese Show womöglich dazugehören könnte.
  • Diese Sendungen bilden wiederholt Stereotypen und weniger die Realität ab und engagieren Laiendarsteller, die bezahlt werden, um sich auf bestimmte Weise zu verhalten. Dies soll nicht bedeuten, dass diese Schauspieler ungerecht behandelt würden, nur ist es möglich, dass nur wenige darüber reflektieren, welches Bild sie mit ihrem Schauspiel vermitteln.

Letztendlich sind Geschmäcker verschieden und es wird garantiert nicht wenige Zuschauer dieser Sendungen geben, die sich der Strategien der Reality-Shows durchaus bewusst sind und über diese reflektieren und objektiv urteilen können. Und gegen ein wenig Schadenfreude sollte hin und wieder ja auch nichts einzuwenden sein. Pro oder contra? Dies ist allein Ihre Entscheidung.

Teilen: