Alle Kategorien
Suche

Pusteln richtig entfernen

Abgestorbene Hautschüppchen verstopfen den Ausgang der Talgdrüsen der Haut. Und schon entstehen eitrige Pusteln, weil der angestaute Fettpfropf ein guter Dünger für Bakterien und Keime ist. Was machen Sie nun mit den Pusteln? Bevor Sie sich selbst an die Arbeit machen, um Sie auszudrücken, sollten Sie ein paar Dinge beachten.

Ein schönes Gesicht ohne lästige Pusteln
Ein schönes Gesicht ohne lästige Pusteln

Was Sie benötigen:

  • Hautarzt
  • heiße Kompresse
  • Komedonenquetscher
  • Pinzette
  • Alkohol

So entfernen Sie die Pusteln richtig

  • Wussten Sie, dass die Talgdrüsen durch das männliche Sexualhormon Testosteron angeregt werden? Es liegt daran, dass besonders in der Pubertät Akne, Mitesser oder Pusteln vorkommen. In der Pubertät bilden sich die Sexualhormone aus den Hoden und Eierstöcken.
  • Allerdings kann auch die Umwelt zu Pusteln und Co beitragen. Das können Medikamente sein wie beispielsweise Kortison, Psychopharmaka oder auch Vitamin-B-Präparate. Auch die Kosmetik kann für die Pusteln verantwortlich sein.
  • Experten raten, dass auf keinen Fall die eitrigen Pusteln selbst ausgedrückt werden sollten. Grundsätzlich sollte das entweder die Kosmetikerin oder der Hautarzt tun. Das Problem ist, dass man zu Hause in der Regel nicht so steril arbeiten kann wie in einer Praxis. Falls Sie unsteril die Pusteln ausdrücken, freuen sich Bakterien oder Keime auf den idealen Nährboden.
  • Wenn Sie nun unbedingt die Pusteln selbst ausdrücken möchten, sollten Sie auf bestimmte Dinge achten. Drücken Sie die Pusteln nie mit den Fingernägeln aus. In der Apotheke gibt es sogenannte Komedonenquetscher. Das ist ein Mitesserentferner. Dieser Quetscher wird von Kosmetikerinnen oder Hautärzten benutzt. Damit kann man, ohne viel Geld bei der Kosmetikerin auszugeben, den Pusteln den Kampf ansagen.
  • Bevor Sie anfangen, legen Sie sich für circa zehn Minuten eine heiße Kompresse auf die Stellen. Danach können Sie entweder mit einer sauberen Pinzette oder dem Komedonenquetscher die Pusteln entfernen (sanft und ohne Nachdruck). Entfernen Sie dann mit einem Papiertuch den Eiter und desinfizieren Sie die Haut mit Alkohol aus der Apotheke (90 Prozent).
Teilen: