Alle Kategorien
Suche

Pumps oder High Heels - Unterschied einfach erklärt

Jede Frau liebt Schuhe. Sicher gehören auch Sie zu den Schuhliebhabern dieser Welt. Nur stellt sich öfter die Frage, was für Schuhe Sie eigentlich in Ihrem Schrank haben. Sind es Pumps oder High Heels? Der Unterschied dieser Schuharten wird Ihnen in dieser Anleitung einfach erklärt.

Schöne Schuhe sind der Traum jeder Frau.
Schöne Schuhe sind der Traum jeder Frau.

Was genau ist der Unterschied von Pumps und High Heels?

  • Unter Pumps versteht man hochhackige Schuhe jeder Art, die einen Absatz haben, der nicht höher als 9 cm ist. Ob Ihre Pumps geschlossen sind, vorne spitz zu laufen oder mit Schleifen verziert sind, spielt keine Rolle. Die Bezeichnung "Pumps" darf nur nicht für Schuhe verwendet werden, welche einen höheren Absatz als 9 cm haben.
  • Im Unterschied zu Pumps gelten Schuhe mit einem Absatz über 10 cm als "High Heels". 
  • Es gibt noch einen weiteren Unterschied von Pumps und High Heels. High Heels haben im klassischen Sinne Pfennigabsätze. Pumps können auch dickere Absätze haben.

Wie wirken Pumps im Unterschied zu High Heels und was müssen Sie vor dem Schuhkauf bedenken?

  • Pumps haben einen weniger hohen Absatz als High Heels. Sie machen Ihnen dadurch das Laufen leichter. Des Weiteren müssen Sie nicht das komplette Gewicht auf dem Fußballen tragen, da der Absatz ja nicht ganz so hoch sein muss.
  • High Heels strecken Ihren Körper im Unterschied zu Pumps sehr nach oben. Sie müssen nahezu Ihr ganzes Körpergewicht mit dem Fußballen transportieren. 
  • Pumps und High Heels lassen Ihre Beine länger wirken und machen Ihre Figur dadurch begehrenswerter.
  • Auf High Heels zu laufen, ist schwieriger als auf Pumps, da diese nicht nur sehr hoch sind, sondern meistens auch einen sehr dünnen Absatz haben. Sie müssen also vorher ein bisschen üben, bevor Sie sich sicher mit High Heels auf der Straße präsentieren können. 
  • Sowohl Pumps als auch High Heels können Ihren Rücken stark belasten. Hier ist bei beiden Schuharten kein Unterschied zu erkennen. Beim Laufen mit Absatzschuhen wird die Lendenwirbelsäule stark belastet und so ein Hohlkreuz begünstigt. Wenn Sie also Rückenschmerzen vermeiden wollen, sollten Sie nicht täglich in High Heels oder Pumps herumlaufen. 

Sie sehen also, dass das Tragen von Pumps und High Heels seine Vorteile und Nachteile hat. Achten Sie beim Schuhkauf darauf, dass Ihr Schuh bequem ist, und tragen Sie Ihre Absatzschuhe nicht täglich.

Teilen: