Alle Kategorien
Suche

Praktikum im Kosmetikstudio - so gelingt eine anspruchsvolle Bewerbung

Eine Ausbildung zur Kosmetikerin - das ist der Wunsch von vielen jungen Frauen. Doch ehe die Ausbildung beginnt, sollte ein Praktikum im Kosmetikstudio absolviert werden. Hier erfahren Sie, warum dies so wichtig ist und wie Sie eine anspruchsvolle Bewerbung schreiben.

Kosmetiker üben einen vielseitigen Beruf aus.
Kosmetiker üben einen vielseitigen Beruf aus.

Der Beruf einer Kosmetikerin ist eine sehr schöne und erfüllende Aufgabe. Viele junge Frauen streben diesen Beruf an, da er sehr vielseitig ist und zu einer  der absoluten Wachstumsbranchen gehört.  Die Wellness- und Beautybranche erlebt eine enorme Nachfrage, sodass Sie hier wirklich einen Traumberuf mit guten Zukunftsaussichten haben. Doch ehe Sie sich zu dieser Ausbildung entschließen, ist es wichtig, dass Sie einen Einblick in diese Branche erhalten. Am besten funktioniert dies natürlich mit einem Praktikum im Kosmetikstudio.

Im Praktikum lernen Sie den Alltag eines Kosmetikstudios

Die Beautybranche boomt - keine Frage, dass gerade junge Frauen gerne im  Beautybereich arbeiten möchten. So können Sie anderen Menschen helfen, zu einem guten Aussehen zu gelangen.

  • Der Beruf einer Kosmetikerin ist sehr vielseitig. So können Sie nach der Ausbildung in einem Studio arbeiten oder sich selbstständig machen. Egal, ob Sie sich entschließen, in die Richtung Hautpflege oder Stil- und Typberatung zu gehen, wichtig ist es, dass Sie offen und freundlich auf Menschen zugehen können. Empathie im Wellnessbereich ist einer der Hauptfaktoren, um in dieser Branche dauerhaft erfolgreich zu sein.
  • Im Praktikum  eines Kosmetikstudios erleben Sie einen kleinen Einblick, wie eine Fachkraft arbeitet. Natürlich gibt es auch weniger interessante Dinge zu sehen - wie etwa reine Aknebehandlung und Ähnliches.

Kosmetikstudio - so schreiben Sie eine tolle Bewerbung

  • Erkundigen Sie sich vorab, welche Kosmetikstudios in Ihrer Nähe existieren. Kontaktieren Sie diese und fragen Sie die Betreiber, ob die Möglichkeit eines Praktikums besteht. Meist ist die Arbeit natürlich unentgeltlich und sollte der Berufsorientierung dienen.
  • Nachdem Sie erfahren haben, in welchem Kosmetikstudio ein Praktikum möglich wäre, ist es wichtig, dass Sie sich bereits bei dem Telefonat an den Namen des Ansprechpartners erinnern können. Bewerbungen, die eine direkte Anrede aufweisen, haben mehr Aussichten auf Erfolg. Sie sehen also, dass dies ein sehr wichtiger Punkt ist.
  • Vermeiden Sie in der Bewerbung für das Praktikum im Kosmetikstudio typische Standardsätze, sondern beziehen Sie sich auf das Telefonat. Betonen Sie, dass Sie gerne ein Praktikum in diesem Kosmetikstudio machen möchten.
  • Erläutern Sie genau, warum Sie Kosmetikerin werden möchten und dass Sie den Kontakt mit Menschen lieben. Betonen Sie auch, dass es eine große Stärke von Ihnen ist, auf Kundenwünsche einzugehen und dass Ihnen das Wohlergehen der Kunden ganz besonders am Herzen liegt.
  • Besonders positiv sticht es hervor, wenn Sie noch erklären, warum Sie genau in diesem Kosmetikstudio ein Praktikum aufnehmen möchten. Natürlich sollten Sie Sätzen wie: "da ich ein Praktikum für die Ausbildung nachweisen muss" meiden - das signalisiert lediglich, dass Sie nicht wirklich Lust und Interesse daran haben, etwas zu lernen und ein Praktikum zu absolvieren. Überlegen Sie sich, was dieses Kosmetikstudio von den anderen Studios unterscheidet und erläutern Sie dies in der Bewerbung.

Eine Bewerbung für ein Praktikum zu schreiben, ist einfacher als Sie denken. Wichtig ist lediglich, dass Sie Lust und Begeisterung für diesen Beruf haben und gerne aus eigenem Antrieb heraus etwas Neues durch das Praktikum im Kosmetikstudio lernen möchten.

Teilen: