Alle Kategorien
Suche

PowerPoint - so erstellen Sie einen Kalender

Sie vergessen ständig Verabredungen und Termine? Mit dieser Anleitung und ersten Erfahrungen mit PowerPoint erstellen Sie sich ratz fatz einen individuellen Kalender zum Ausdrucken, der Ihrer Aufmerksamkeit sicher nicht mehr so schnell entgeht.

Gestalten Sie sich von nun an einen farbenfrohen Kalender mit PowerPoint.
Gestalten Sie sich von nun an einen farbenfrohen Kalender mit PowerPoint. © Markus_Hein / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Grundkenntnisse PowerPoint

Einen Kalender mit PowerPoint erstellen

  1. Öffnen Sie eine leere Folie in PowerPoint. Über den Menüpunkt "Entwurf" -> "Seite einrichten" oder "Folienausrichtung" entscheiden Sie sich für ein Hoch- oder Querformat.
  2. Achten Sie auch auf die Papiergröße. Häufig ist hier das Präsentationsformat eingestellt. Für einen gelungenen Druck ist ein DIN-Format die bessere Entscheidung.
  3. Gehen Sie auf "Einfügen" -> "Textfeld". Wählen Sie vertikal oder horizontal aus und erstellen auf der Folie den Platzhalter. Schreiben Sie in das Feld den Monat und ziehen es anschließend an die gewünschte Position. Über "Start" oder über die rechte Maustaste können Sie die Schrift in Größe, Farbe und Stil formatieren.
  4. Danach binden Sie über den Reiter "Einfügen" eine Tabelle für die einzelnen Tage ein. Die Größe der einzelnen Felder richtet sich danach, wie viel Platz für Notizen sein soll. Durch Ziehen der Tabellenseiten ändern Sie den Umfang. Da Sie in jedem Fall noch Platz für die Gestaltung benötigen, sollte die Tabelle nicht mehr als etwa 1/5 der Seite einnehmen. Schreiben Sie die einzelnen Zahlen für die Tage in die Tabellenfelder.
  5. Kopieren Sie nun Ihr erstes Kalenderblatt und fügen noch 11 weitere Folien in PowerPoint ein. Das geht schneller, als jedes einzelne Blatt extra zu erstellen. Klicken Sie der rechten Maustaste auf die verkleinerte Ansicht Ihrer Folie in der Navigationsleiste und wählen "Folie duplizieren" aus. Ändern Sie nur den Monat und die Anzahl der Tage. Soll der Kalender lediglich für ein Jahr sein, können Sie den jeweiligen Zahlen auch noch den passenden Wochentag zuordnen. Möchten Sie einen Dauerkalender, dann lassen Sie die Wochentage weg und fügen für die Schaltjahre den 29. Februar ein.

Den PowerPoint-Kalender gestalten

  • Klicken Sie auf die rechte Maustaste und öffnen den Punkt "Hintergrund formatieren". Sie können den Hintergrund ein- oder mehrfarbig, mit Muster oder Farbverläufen gestalten. Alternativ finden Sie im Menüeintrag "Entwurf" vorgefertigte Designs. Entscheiden Sie, ob Sie alle Hintergründe gleich wollen oder jede Folie individuell entwerfen.
  • Wollen Sie später Fotos integrieren, beachten Sie im Vorfeld, worauf später der Fokus liegen soll. Soll das Hauptaugenmerk auf den Bildern liegen, ist es empfehlenswert, im Hintergrunddesign auf auffällige Muster und Farben zu verzichten.
  • Auf den noch freien Flächen der einzelnen Folien können Sie Ihrer Kreativität nun freien Lauf lassen. Sie können Grafiken und Fotos einfügen oder suchen sich aus Clipart passende Bilder aus. Vielleicht mögen Sie ja auch geometrische Formen?
  • Für den Fall, dass Sie Ihren PowerPoint-Kalender mit eigenen Fotos schmücken wollen, überlegen Sie sich, ob Sie die Bilder direkt mit ausdrucken oder hinterher richtig entwickelte Fotos aufkleben wollen.
  • Drucken und binden Sie den fertigen Kalender entweder selbst oder gehen Sie besser noch in den nächsten Copyshop. Dort werden Sie hinsichtlich des Materials und der Bindetechnik fachmännisch beraten.

Sie brauchen noch ein Geschenk zum Geburtstag eines lieben Menschen oder zu einem anderen Anlass? Ein solcher Kalender ist auch ein tolles Mitbringsel.

Teilen: