Alle Kategorien
Suche

Masterfolie in PowerPoint - Begriffserklärung

Legen Sie bei PowerPoint-Präsentationen Wert auf ein einheitliches Foliendesign? Dann kann Ihnen der Folienmaster die Arbeit erleichtern. Mit der Masterfolie legen Sie grundlegende Designmerkmale für Ihre Präsentation fest.

Der Folienmaster erleichtert Ihnen die Arbeit.
Der Folienmaster erleichtert Ihnen die Arbeit.

Was Sie benötigen:

  • PowerPoint 2010
Bild 0

Was ist eine Masterfolie?

  • Mithilfe einer Masterfolie können Sie in PowerPoint die einzelnen Folien einer Präsentation nach einem einheitlichen Schema gestalten, das Sie selbst bestimmen. Diese Option eignet sich sehr gut für Firmen, die auf Corporate Design Wert legen oder für umfangreiche Präsentationen.
  • Im Folienmaster legen Sie grundlegende Designmerkmale fest, die automatisch auf alle Folien Ihrer Präsentation angewendet werden sollen. Das betrifft Farbschema, Schriftarten, Effekte und Hintergrundeigenschaften. Auch Grafiken, zum Beispiel Logos, können Sie in die Masterfolie einfügen.
  • Ausgehend vom Design der Masterfolie stellt Ihnen PowerPoint automatisch mehrere Layouts zur Verfügung, die Sie bei der Erstellung Ihrer Präsentation als Vorlagen nutzen können. Sie haben auch die Möglichkeit, einzelne Layouts zu löschen oder zu verändern. Ebenso können Sie neue Layouts hinzufügen, die den grundlegenden Designeinstellungen der Masterfolie entsprechen.
Bild 2

So nutzen Sie den Folienmaster in PowerPoint

  1. Klicken Sie im Register „Ansicht“ auf „Folienmaster“. Er erscheint als Registerkarte. Sie sehen am linken Bildschirmrand ganz oben eine etwas größere Folie - das ist die Masterfolie beziehungsweise der Folienmaster - und die kleineren Darstellungen, darunter sind die einzelnen Layouts, die auf der Grundlage der Masterfolie erstellt werden und auf die Sie später beim Erstellen Ihrer Präsentation zurückgreifen können.
  2. Für die Gestaltung des Folienmasters markieren Sie diesen. Sie haben nun verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. In der Gruppe „Design bearbeiten“ stehen Ihnen standardisierte Designs, Farb- und Schriftschemata sowie Effekte zur Verfügung. Sie können aus Hintergrundformaten wählen und auch die Folienausrichtung und die Einrichtung der Seite anpassen. Aber auch über das Kontextmenü, das Sie durch einen Klick mit der rechten Maustaste öffnen, können Sie Farben, Schriftart und -größe ändern.
  3. Grafiken oder andere Objekte fügen Sie über die Registerkarte „Einfügen“ hinzu. Diese erscheinen dann auf jeder Folie.
  4. Sie sehen, dass sich mit jeder Änderung der Masterfolie auch die einzelnen Layouts verändern. Einzelne Layouts können Sie über das Kontextmenü löschen oder auch duplizieren. In der Gruppe „Master bearbeiten“ finden Sie auch die Schaltfläche „Layout einfügen“, wenn Sie ein neues Layout einfügen möchten. Es ist auch möglich, einzelne Layouts abzuwandeln, zum Beispiel indem Sie Platzhalter einfügen. Diese Schaltfläche finden Sie in der Gruppe „Masterlayout“. Die Änderungen in einzelnen Layouts wirken sich nicht auf die anderen Layouts aus.
  5. Es ist auch möglich, zwei oder mehrere Folienmaster in einer Präsentation zu verwenden. Klicken Sie dafür auf „Folienmaster einfügen“ in der Gruppe „Master bearbeiten“.
  6. Wenn Sie mit der Gestaltung des Folienmasters fertig sind, klicken Sie auf „Masteransicht schließen“.
  7. Wenn Sie Ihre Präsentation in PowerPoint erstellen, werden Ihnen unter „Neue Folie“ die einzelnen Layouts angezeigt. Sie können die Präsentation als Vorlage speichern, wenn Sie Ihre Einstellungen auch für andere PowerPoint-Präsentationen verwenden möchten.
Bild 4
Bild 4
Teilen: