Alle Kategorien
Suche

Plüschtiere spenden - so geht's

Plüschtiere spenden, ist eine schöne Aktion, mit der man Kindern etwas Gutes tun kann. Leider gibt es oft hygienische Probleme oder es herrscht ein Übermaß an kuscheligen Spenden. Daher müssen Sie oft mehrere Möglichkeiten ausprobieren, um Ihre Plüschtiere sinnvoll zu spenden.

Spenden Sie Plüschtiere und Freude.
Spenden Sie Plüschtiere und Freude.

Wer Plüschtiere spenden will, stellt schnell fest, dass diese gute Tat gar nicht so leicht umzusetzen ist. Oft stehen Ihnen Hygienevorschriften im Weg oder viele Einrichtungen brauchen gar keine Kuscheltiere mehr.

Plüschtiere in die richtigen Hände geben

  • Eine gute Anlaufstelle sind Wohlfahrtsverbände und soziale Vereine wie die Caritas oder das Rote Kreuz. Suchen Sie sich im Internet den Kontakt der nächsten Filiale und fragen Sie dort direkt nach, wie Sie Plüschtiere am besten abgeben können. Dort werden die Kuscheltiere gereinigt und so aufbereitet, dass sie entsprechend aller Regelungen an sinnvolle Empfänger weitergeben werden können.
  • Bei Kindergärten, Waisenhäusern oder Krankenhäusern direkt ist es dagegen schwierig, da diese gebrauchte Kuscheltiere gar nicht annehmen dürfen. Dort können Sie höchstens zu bestimmten Anlässen für Flohmärkte spenden.
  • Sozialkaufhäuser für sozial schwache Menschen sind ebenfalls eine gute Anlaufstelle, wo Sie wegen Spenden fragen können. Auch die Tafel können Sie kontaktieren.
  • Generell können Sie auch bei der Stadt direkt und besonders beim Jugendamt fragen. Dort bekommen Sie gegebenenfalls regional relevante Ansprechpartner genannt.
  • Ein Geheimtipp sind die Frauenhäuser, die die Plüschtiere dorthin geflüchteten Kindern weitergeben. Auch die Feuerwehr nimmt gerne Kuscheltiere für Noteinsätze und Krankentransporte von Kindern an.
  • Vereine, die in Entwicklungsländern oder Katastrophengebieten aktiv sind, nehmen ebenfalls oft Kuscheltierspenden für dort lebende Kinder mit.

Kuscheltiere sinnvoll spenden

  • Kirchen können oft etwas mit gespendeten Kuscheltieren anfangen oder zumindest weitere lokale Adressen nennen.
  • Gerade zur Weihnachtszeit sind Ihre Kuscheltiere eine willkommene Spende für gemeinnützige Basare aller möglichen Institutionen. Tierheime beispielsweise veranstalten häufig solche vorweihnachtlichen Flohmärkte.
  • Denken Sie auch einmal darüber nach, ob Sie selbst in Ihrem Bekanntenkreis oder in Ihrer Nachbarschaft bedürftige Kinder kennen, denen Sie mit Ihren alten Plüschtieren eine Freude machen könnten.
  • Sie können alte Kuscheltiere auch in die Container für Altkleider geben und darauf hoffen, dass sie dort sinnvoll weitergegeben werden.

Eventuell können Sie die Kuscheltiere an einem schönen Tag in einer Kiste mit der Aufschrift "zu verschenken" draußen aufstellen. Vor allem in sozialen Brennpunkten und finanziell schwächeren Vierteln können Sie damit armen Kindern eine Freude machen. Nehmen Sie den Rest aber unbedingt wieder mit und lassen Sie die Plüschtiere nicht im Regen vergammeln.

Teilen: