Alle Kategorien
Suche

Plakafarben aus Kleidung entfernen - so geht's

Plakafarben sind zwar wasserverdünnbar, aber nicht wasserlöslich. Aus diesem Grund sollte Sie Flecken von Plakafarben in der Kleidung nicht unterschätzen und schnell handeln.

Plakafarbe ist schwer zu entfernen.
Plakafarbe ist schwer zu entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Borax
  • Salmiakgeist
  • Fensterreiniger

Plakafarben sind haltbare Farben

Verwechseln Sie nicht wasserverdünnbare Farben mit wasserlöslichen Farben.

  • Wasserverdünnbar sind Plakafarben und Acrylfarben. Diese werden hart und wasserunlöslich, wenn Sie mal trocken sind. Aus diesem Grund ist es wichtig zu handeln, bevor die Farben trocken sind.
  • Wasserlösliche Farben wie Lebensmittelfarben, Fingerfarben, Wasserfarben sind auch im getrockneten Zustand löslich. Aber auch sie können Sie vor unlösbare Probleme stellen, wenn die Farbpigmente sich dauerhaft chemisch mit der Kleidung verbinden.

Je nach Farbton der Plakafarbe haben Sie es mit beiden Problemen zu tun.

So können Sie Plakafarbe lösen

Das Bindemittel, mit denen Plakafarben ausgerüstet sind, ist Kasein. Dieses lässt sich mit den üblichen Fleckenmitteln, die auf Benzin oder Lösungsmittelbasis beruhen, nicht auflösen. Im Gegenteil, es besteht sogar die Gefahr, dass sich feuchte Plakafarben durch die Substanzen verhärten und so noch schwerer zu entfernen sind.

  • Auch warmes Wasser kann  Plakafarben dauerhafter mit dem Stoff verbinden, statt sie zu lösen, denn Kasein wird bei Hitze fest, das ist ähnlich wie bei Blut-, Eiter- oder Eiweißflecken, diese werden auch durch warmes Wasser fixiert. Spülen Sie also die Plakafarben zunächst mit kaltem Wasser aus dem Gewebe.
  • Kasein lässt sich mit zwei Stoffen lösen, die unsere Großeltern immer im Haus hatten: Borax und Salmiakgeist - Mittel, die früher ständig zum Putzen verwendet worden sind. Beides können Sie heute nur noch in der Apotheke kaufen. Aber Salmiakgeist ist in einigen Fensterputzmitteln immer noch vorhanden. Schauen Sie  auf das Etikett, in welchen Salmiakgeist vorhanden ist. Sprühen Sie die Plakafarbenflecken mit dem Fensterreiniger ein und lassen Sie diesen einwirken. Dicke Schichten von Plakafarben müssen Sie mehrfach besprühen, einwirken lassen und ausspülen, bis alle Krusten weg sind.

Wenn Sie Glück haben, können Sie die Kleidung so von Plakafarben befreien, meist bleiben aber noch Farbpigmente zurück. Diese Pigmente bekommen Sie mit den üblichen Bleichmitteln weg. Wobei speziell gelbe Farbe oft aus Carotin besteht und nur mit Fett gelöst werden kann.

Teilen: