Alle Kategorien
Suche

Pizza-Hut-Franchise - die ersten Schritte zum eigenen Restaurant

Pizza-Hut gehört zu einem der großen amerikanischen Franchiseunternehmen auf dem Weltmarkt. Mit einem solchen Partner an Ihrer Seite ist es möglich, erfolgreich eine Reihe von Restaurants aufzubauen. Allerdings müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen, damit Sie mit Pizza-Hut durchstarten können.

Für eine Pizza-Hut-Filiale braucht es etwas mehr als nur eine gute Pizza.
Für eine Pizza-Hut-Filiale braucht es etwas mehr als nur eine gute Pizza.

Welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten

  • Aus einer Laune heraus sollten Sie sich nicht dazu entscheiden, ein Franchisenehmer bei Pizza-Hut zu werden, denn ganz ohne ist eine solche Entscheidung nicht. Im Idealfall besitzen Sie Erfahrung im Bereich Gastronomie und System-Gastronomie.
  • Diese Erfahrungen sollten sich allerdings nicht nur auf Küche und Service beschränken. Viel wichtiger ist, dass Sie den Umgang mit Büchern und Zahlen schon etwas gelernt haben.
  • Um bei der Kapitalbeschaffung keine Probleme zu bekommen, ist es immer von Vorteil, wenn Sie ein abgeschlossenes Studium im Bereich BWL bzw. Management haben. Dies zeigt den eventuellen Kreditgebern, dass Sie über ein bestimmtes Grundwissen verfügen, welches Fehlern vorbeugt.

Wichtige Fragen, die Sie sich stellen sollten

  • Neben der Aus- bzw. Vorbildung ist es wichtig, sich ein paar entscheidende Fragen zu stellen. Zu den wichtigsten gehört die Frage nach dem Standort. "Wo möchten Sie Ihre Restaurants eröffnen?"
  • Aber auch die Fragen: "Wie sieht dort die Konkurrenzsituation aus?" und "Wie ist der Standort frequentiert?" sollten Sie im Idealfall geklärt haben.
  • Zudem ist die Frage nach dem Personal eine nicht unwichtige. Wer soll Ihr Restaurant leiten? Um gutes Personal zu finden, kann es nicht schaden, sich rechtzeitig umzuschauen, denn nicht nur die Qualifikationen sollten stimmen. Fast noch wichtiger ist das Vertrauen in seine Mitarbeiter.

Welche Anforderungen Pizza-Hut an einen Franchisenehmer stellt

  • Theoretisch gesehen stellt Pizza-Hut nur drei Anforderungen an deutsche Franchisenehmer: Sie benötigen 500.000 € Eigenkapital und sollten interessiert sein, drei oder mehr Filialen zu eröffnen (Stand Jan. 2013). Zudem ist es wichtig, dass Sie englisch und eventuell französisch sprechen, da die europäische Unternehmensführung in Frankreich liegt.
  • Allerdings profitieren Sie auch sehr von der Erfahrung des Unternehmens. Man lässt Sie nicht alleine, sondern steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, damit Ihre Pizza-Hut-Filialen möglichst ein voller Erfolg werden.
  • Neben den Nutzungsrechten an Produkten und Marken profitieren Sie vom Marketing und den Werbemaßnahmen des Unternehmens. Zudem erhalten Sie umfangreiche Einführungsschulungen und auch während des laufenden Betriebes profitieren Sie von Betreuung und Beratung sowie Schulungen, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Alle Details und Unterlagen erhalten Sie, wenn Sie in Englisch an die europäische Zentrale eine Anfrage schicken. Die Kontaktdaten bekommen Sie auf der Internetseite von Pizza-Hut.
Teilen: