Alle Kategorien
Suche

PC stürzt bei Minecraft ab - was tun?

Minecraft ist eigentlich ein sehr anspruchloses Spiel. Doch trotzdem ist es dadurch nicht vor Fehlern gefeit. Wenn Minecraft auf dem PC abstürzt, kann man verschiedene Lösungen probieren.

Minecraft basiert auf Bergbau.
Minecraft basiert auf Bergbau. © Susanne und Giovanni Romano / Pixelio

Minecraft ist ein sehr einfach programmiertes Spiel, das auf Java-Basis läuft. Doch trotzdem kann es, gerade wegen Java, einige Probleme auf dem PC bereiten.

Wenn Minecraft auf dem PC abstürzt

  • Wenn Minecraft auf dem PC abstürzt, kann das verschiedene Ursachen haben, weswegen man verschiedene Lösungswege ausprobieren sollte.
  • Als erstes kann man natürlich einmal versuchen, das Spiel neu zu starten. Ab und an kann das schon zum Ziel verhelfen.
  • Sollte diese einfache Möglichkeit nicht helfen, starten Sie einmal Ihren Computer neu. Wenn Minecraft immer noch abstürzt, probieren Sie einmal, es im Browser zu spielen. Gehen Sie auf die Minecraft-Seite, melden Sie sich mit Ihren Daten an und klicken Sie auf "Play Now".
  • Stürzt Minecraft auch im Browser-Modus ab, sollten Sie das Spiel aus dem System löschen und neu installieren.

Minecraft löschen und neu installieren

  1. Gehen Sie in die Windows-Suche, indem Sie auf das Windows-Startlogo klicken und dann in die Suchleiste.
  2. Geben Sie %appdata% ein. Warten Sie, bis sich ein Explorer-Fenster öffnet. Suchen Sie nun in diesem Explorer-Fenster nach dem Minecraft-Ordner.
  3. Klicken Sie den Minecraft-Ordner an und klicken Sie dann auf die rechte Maustaste und wählen Sie "löschen". Bestätigen Sie den Dialog.
  4. Nun können Sie von der Minecraft-Seite den Installer erneut herunterladen und die Installation erneut ausführen.
  5. Nun sollte Minecraft nicht mehr abstürzen und Sie sollten wieder ein unbeschwertes Spielgefühl haben können.

Java updaten 

  1. Eine weitere Lösungsmöglichkeit ist das Updaten der Java-Plattform.
  2. Gehen Sie auf die Seite der Java-Engine und klicken Sie auf "Download".
  3. Folgen Sie den Installationsanweisungen und starten Sie Ihren PC danach neu.
  4. Sollte auch diese Methode nicht weiterhelfen, wenden Sie sich am besten an einen Experten.
Teilen: