Partition Magic partitioniert Festplatten

Das Partitionieren einer Festplatte dient unter anderem dem Zwecke der Installation mehrere Betriebssysteme oder der sinnvollen Ordnung von Daten oder getrennter Backup/Recovery-Möglichkeiten.

  • Partition Magic ist keine Freeware. PowerQuest Corporation hat das Tool entwickelt und wurde später von Symantec übernommen. Symantec hat Partition Magic nicht mehr weiterentwickelt, so dass es keine aktuellere Version als 8 gibt, welche nach wie vor kostenpflichtig zu erwerben ist.
  • Um den vollen Umfang noch kostenlos zu können, sollten Sie daher eine alternative Lösung nutzen.
  • Auf dem Markt gibt es verschiedene Freeware-Tools zur Partitionierung von Festplatten (z.B. Paragon Partition Manager Free Edition), allerdings bietet auch Windows selbst die Möglichkeit im Bereich "Verwaltung" der Systemsteuerung.  

Mit Freeware Partitionierungstools einteilen

  • Wenn Sie die Trial-Version von Partition Magic verwenden (eine Freeware gibt es von diesem Produkt nicht), können Sie alle Funktionalitäten testen. Nach dem Start finden Sie im linken Bereich die möglichen Optionen: Partionen anlegen, die Größe von Partitionen ändern, Partitionen zusammenführen etc. 
  • Wählen Sie im rechten Bereich die Festplatte aus, bei der Sie die Partitionen ändern wollen. 
  • Klicken Sie die entsprechende Option auf der linken Seite an. Wenn Sie eine Partition erstellen wollen, erscheint ein Dialog, in dem Sie auswählen können, ob Sie primäre oder erweiterte (ggf. logische) Partitionen erstellen wollen und wie groß diese sein sollen. 
  • Wollen Sie den Dateityp ändern, können Sie über "Partition konvertieren" den Dateityp in andere konvertieren.