Alle Kategorien
Suche

Papilotten-Anwendung leicht gemacht – so geht's einfach

Mit einer Papilotten-Anwendung werden Lockenträume wahr. Gerade Frauen mit glatten Haaren träumen von einer Lockenmähne. Hier erfahren Sie, wie Sie Papilotten richtig anwenden.

Haarpracht zum Verlieben.
Haarpracht zum Verlieben.

Was Sie benötigen:

  • Papilotten
  • Schaumfestiger
  • Kamm
  • Haarspray
  • Stielkamm

Mit Papilotten zur Löwenmähne

  • Eine Papilotten-Anwendung ist nicht nur eine schonende Alternative zur Dauerwelle und Co. Sie kann allein zu Hause vorgenommen werden und schädigt nicht das Haar.
  • Die sogenannten Schlangenwickler werden wie Haarwickler angewendet und eignen sich so hervorragend für die häusliche Anwendung.
  • Durch die schmalere Form der Wickler entstehen stärkere Locken, die das Gesicht wunderschön betonen.
  • Auch die Anwendung ist um ein Vielfaches angenehmer, als eine Dauerwelle oder Kaltwelle.
  • Papilotten sind bei jedem Friseur und in der Drogerie erhältlich und kosten nicht viel Geld.

Anwendung der Schlangenwickler leicht gemacht

  1. Als Erstes waschen Sie sich die Haare und trocknen diese, bis sie richtig trocken sind.
  2. Verteilen Sie nun den Schaumfestiger in den Haaren. So halten die Locken länger.
  3. Um den Schaumfestiger besser zu verteilen, kämmen Sie die Haare gründlich mit einem Stielkamm durch.
  4. Nun können Sie mit dem Eindrehen der Papilotten beginnen.
  5. Fangen Sie hierzu mit einer breiten Strähne am oberen Haaransatz an. Die Breite können Sie nach Geschmack entscheiden. Je breiter die Strähne, desto breiter die Locke.
  6. Nehmen Sie die Papilotte und setzen Sie diese in der Mitte an.
  7. Wickeln Sie nun die Haare um die Papilotten bis zum Haaransatz.
  8. Biegen Sie nun die Papilotte ineinander - ähnlich wie bei einem Knoten.
  9. So gehen Sie Strähne für Strähne vor, bis keine losen Haare mehr übrig sind.
  10. Fixieren Sie die aufgedrehten Papilotten mit Haarspray.
  11. Lassen Sie die Papilotten mindestens zwei Stunden im Haar.
  12. Nach Ablauf der Zeit entfernen Sie die Papilotten vorsichtig aus Ihren Haaren. Beginnen Sie dazu mit der unteren Haarpartie.
  13. Nachdem Sie alle Papilotten rausgedreht haben, können Sie Ihre Locken zurechtzupfen und diese mit Haarspray fixieren.
  14. Sind die Locken zu ausgeprägt, können Sie die Haare noch einmal mit einem grobzinkigen Kamm durchkämmen.

Mithilfe der Papilotten-Anwendung sind Sie nun stolze Besitzerin einer Lockenpracht.

Teilen: