Alle Kategorien
Suche

Ostereier umhäkeln - so gelingt's mit Perlen

Ostereier können Sie auf verschiedene Weisen umhäkeln. Besonders elegant und edel gelingt diese Form der Osterdekoration, wenn Sie mit Perlen häkeln.

So schön können auch umhäkelte Ostereier werden.
So schön können auch umhäkelte Ostereier werden.

Was Sie benötigen:

  • Eier aus Styropor oder Plastik-Ostereier
  • Für ein Osterei:
  • ca. 70 g Perlen (z. B. von Roncailles 2,6 mm)
  • Häkelgarn in der Perlenfarbe, Stärke 20
  • Häkelnadel
  • Nähnadel zum Auffädeln

Die ersten Schritte für das Umhäkeln

Mit Perlen zu häkeln ist eine Fleißarbeit und eine sehr feine Arbeit. Die Häkelgarne sind sehr dünn und die Häkelnadeln kurz und klein. Aber Ostereier können auch Sie schnell umhäkeln.

  1. Nehmen Sie sich eine feine Nähnadel, das Häkelgarn und die Perlen.
  2. Um die Ostereier mit Perlen umhäkeln zu können, müssen Sie nun zunächst die Perlen alle auffädeln.
  3. Da Eier nicht sehr groß sind, wird das Auffädeln schnell gehen. Bitte schneiden Sie das Garn nach dem Auffädeln nicht ab.
  4. Dann nehmen Sie Häkelnadel und beginnen mit 6 Luftmaschen, die Sie zu einem Kreis schließen.

Das Verzieren der Ostereier mit Perlen

Um die Ostereier mit Perlen zu umhäkeln, brauchen Sie anfangs etwas Geduld. Doch das Ergebnis wird Ihre Mühe belohnen.

  1. Häkeln Sie in der ersten Reihe in jede Luftmasche nun eine Masche mit einer Perle. Das ist am Anfang etwas mühselig, aber mit etwas Übung haben Sie den Bogen schnell heraus.
  2. In der 2. und 3. Reihe verdoppeln Sie die Maschenanzahl, indem Sie in jede Masche zwei Perlenmaschen häkeln. Reihe 2 hat dann 12 Maschen, Reihe 3 ist bei 24 Maschen.
  3. In Reihe 4 häkeln Sie in jede zweite Masche 2 Maschen mit Perlen, sodass die Reihe dann mit 36 Maschen endet. Die 5. Reihe häkeln Sie normal eine Masche in jede Masche der Vorreihe.
  4. In der 6. Reihe werden in jede 3. Masche zwei Perlenmaschen gehäkelt, am Ende haben Sie 48 Maschen. Diese arbeiten Sie ohne weitere Zunahmen ganz normal bis einschließlich Reihe 19.
  5. Testen Sie zwischendurch die Häkelarbeit noch einmal, indem Sie eines der Styropor-Ostereier hineinschieben.
  6. Gleichen Sie ggf. aus, indem Sie Maschen zu- oder abnehmen.
  7. Dann arbeiten Sie weiter bis zur 32. Reihe mit den 48 Maschen.
  8. Von nun an arbeiten Sie mit dem Ei weiter, indem Sie die Perlenhülle über das Ei ziehen und drum herum häkeln. Stechen Sie dabei mit der Häkelnadel von innen nach außen.
  9. Jetzt geht es ans Abnehmen. In der 33. Reihe überspringen Sie jede 4. Masche, am Ende haben Sie 36 Maschen, die Sie alle in Reihe 34 häkeln.
  10. In Reihe 35 überspringen Sie jede 3. Masche und kommen insgesamt auf 24.
  11. Reihe 36 und 37 nehmen Sie jede 2. Masche ab, sodass Sie nach Reihe 37 mit 6 Maschen ankommen.
  12. Diese letzten 6 Maschen verketteln Sie eng und häkeln - je nach Wunsch - noch einen kleinen Aufhänger an.
Teilen: