Was Sie benötigen:
  • Glas mit Wasser
  • Topf mit Anzuchterde

Der Oleander blüht von Juni bis September mit meist weißen, roten oder rosafarbenen Blüten. Er stammt aus dem Mittelmeerraum und verträgt daher nur kurzzeitig Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.

Oleander können Sie beim Rückschnitt vermehren

  • Ein Oleander sollte regelmäßig geschnitten werden, damit er nicht verkahlt und fleißig blüht. Außerdem kann er eine stattliche Größe erreichen, sodass er häufig schon allein aus Platzmangel etwas eingekürzt werden muss. Diese abgeschnittenen Triebe können Sie verwenden, um daraus Ableger für eine neue Pflanze zu ziehen.
  • Den Rückschnitt des Oleanders können Sie vom Frühling bis zum Herbst vornehmen, um Ableger aus den Trieben zu ziehen, sind die Monate von Mai bis Juli jedoch am besten geeignet. Dann hat die junge Pflanze bis zum Winter genügend Zeit, sich zu entwickeln.
  • Denken Sie bei der Arbeit daran, dass der Oleander giftig ist. Besonders der Milchsaft, der beim Schneiden austritt, darf nicht in offene Wunden gelangen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie beim Schneiden des Oleanders immer Handschuhe tragen.

Ziehen Sie aus einem Ableger eine neue Pflanze

  1. Für einen Ableger benötigen Sie einen etwa zehn Zentimeter langen Trieb des Oleanders, der noch grün oder auch schon etwas bräunlich sein darf, aber noch nicht ganz verholzt sein sollte. Achten Sie beim Schneiden darauf, dass Sie ein sehr scharfes Messer benutzen, damit der Schnitt möglichst glatt ist.
  2. Entfernen Sie, soweit vorhanden, die unteren Blätter und stellen Sie den Trieb in ein Glas mit Wasser. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie den Ableger nicht drehen und dann verkehrt herum ins Wasser stellen.
  3. Das Glas stellen Sie an einen Ort, wo der Ableger zwar hell steht, aber nicht direkt von der Sonne beschienen wird. Dort sollte die Temperatur etwa 20°C betragen, im Sommer können Sie das Glas daher auch nach draußen stellen.
  4. Es dauert etwa vier Wochen, bis der Ableger eigene Wurzeln gebildet hat. Dann können Sie ihn in einen kleinen Topf mit Anzuchterde pflanzen und halten die Erde gleichmäßig feucht. Der Steckling wird dann austreiben, doch erst wenn der Topfballen komplett durchwurzelt ist, sollte die junge Pflanze einen größeren Topf bekommen.

Einen sehr schön buschigen Oleanderstrauch bekommen Sie übrigens am schnellsten, wenn Sie mehrere Ableger ziehen und diese nach dem Bewurzeln zusammen in einen Topf pflanzen.