Alle Kategorien
Suche

OFM - schnell Geld machen

Der OFM ist ein spannendes Fußballmanagerspiel, bei dem vor allem eine Regel gilt: Geld regiert die Welt! Daher ist es von großem Vorteil, wenn Sie wissen, wie Sie anfangs ordentlich Moneten machen.

Beim OFM sollten Sie in Ihr Stadion investieren.
Beim OFM sollten Sie in Ihr Stadion investieren.

Der OFM - das Spiel

  • Der OFM (kurz für www.onlinefussballmanager.de) ist ein virtueller Fußballmanager. Sie stellen sich Ihren Kader zusammen und bestreiten täglich ein Spiel gegen andere, reale Gegner.
  • Dirkektes Eingreifen ins Spielgeschehen ist Ihnen nicht möglich. Sie können lediglich die Taktik und Aufstellung vor dem Spiel auf den Gegner abstimmen. Am nächsten Tag erhalten Sie dann einen ausführlichen Spielbericht.
  • Legen Sie Ihr Hauptaugenmerkt auf gute Spieler, größere Stadien und optimale Nachwuchsarbeit, um erfolgreich zu sein. Allerdings brauchen Sie dafür vor allem eines: Geld!

Am Anfang schnelles Geld machen - so geht's

Anfangs starten Sie mit 200.000 Euro. Das klingt zwar viel, allerdings sollten Sie wissen, dass einigermaßen gute und junge Spieler dieses Budget bereits übersteigen. Daher ist es vor allem zu Beginn Ihrer Karriere wichtig, viel Geld zu machen.

  1. Holen Sie sich vom Transfermarkt zunächst acht Spieler mit der Stärke 1. Stellen Sie diese acht Spieler in Freundschaftsspielen (sogenannten Friendlys) auf. Wenn Sie die Spieler positionsfremd einsetzen, das heißt auf einer anderen Position als ihrer angestammten, haben diese noch die Hälfte ihres Wertes. Wenn Sie das bei allen acht Spielern tun, haben Sie bei Friendlys eine Gesamtstärke von 4.
  2. Sie fragen sich bestimmt, was das bringen soll. Vor allem eines: Hohe Niederlagen! Und das ist etwas, wofür reichere Teams viel Geld zahlen. Gehen Sie unter dem Menüpunkt "Friendlys" auf "Friendlys annehmen" und passen Sie die Parameter Ihrer Teamstärke an. Sie werden bis zu 60.000 Euro pro Friendly verdienen, damit die anderen Teams Sie abschießen können!
  3. Kaufen Sie anfangs keine starken und alten, überteuerten Spieler über 30. Setzen Sie lieber auf junge bis mittelalte Spieler zwischen 20 und 27 Jahren. Spieler mit hoher Stärke (über 10) haben nämlich auch hohe Gehaltsforderungen. Wenn Sie junge und weniger starke Spieler holen, können sich diese entwickeln, bis Sie in der Lage sind, größere Summen zu zahlen.
  4. Kaufen Sie nicht zu junge Spieler. Spieler zwischen 17 und 19 Jahren haben eines gemeinsam: Sie sind meist unerschwinglich teuer! Kaufen sie lieber - wie oben - Spieler im "besten Alter".
  5. Bauen Sie so bald wie möglich Ihr Stadion aus! Bauen Sie außerdem überdachte Sitzplatztribünen. Die sind zwar teuer, aber bringen um einiges mehr an Zuschauereinnahmen. Nehmen Sie ruhig einen Kredit auf, um Ihr Stadion zu erweitern - mit den Einnahmen über die Fans nehmen Sie das locker wieder ein.
Teilen: