Alle Kategorien
Suche

Oben braun und Spitzen blond - Anleitung

In Sachen Haartrends kommen immer wieder neue Trends auf den Markt. Sehr beliebt ist es die Haare oben braun zu färben und unten blond. Hierzu gibt es verschiedene Methoden, welche sehr unterschiedlich aussehen und die Spitzen unterschiedlich betonen.

Haare können sehr unterschiedlich gefärbt werden.
Haare können sehr unterschiedlich gefärbt werden.

Was Sie benötigen:

  • Zwei verschiedene Blondierungen ( einen helleren Ton und einen dunkleren)
  • Kamm
  • Bürste
  • Aluminiumfolie
  • Schüssel zum Anrühren der Blondierung
  • Pinsel zum Anrühren

Die Haare oben braun und unten mit blonden Spitzen färben

Sie können Ihre Haare sehr auffallend färben, indem Sie die das Haar oben braun und unten in den Spitzen blond färben. Wenn Sie keinen weichen Übergang wünschen, ist dies sehr einfach.

  1. Färben Sie Ihre Haare im gewünschten Braunton komplett ein. Beachten Sie hierbei die Produktbeschreibung.
  2. Generell sollten Sie den Haare einige Tage Pause gönnen, bevor Sie den Blondierungsgang starten.
  3. Hierbei nehmen Sie sich eine Haarbürste oder einen Kamm und tragen die Blondierung nur so weit in die Spitzen ein, wie Sie diese blond haben möchten. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie eine möglichst gleichmäßige Kante erhalten.
  4. Je nach Blondierungsmittel, sollten Sie die Haarspitzen dann in Aluminiumfolie einwickeln und die angegebene Einwirkzeit beachten. Desto heller Sie die Spitzen haben möchten, desto länger sollten Sie die Blondierung auf dem Haar verweilen lassen.
  5. Spülen Sie die Blondierung nach der Einwirkzeit aus und pflegen Sie Ihr Haar mit einer Kur oder einer Spülung, denn das Haar wird bei einer Blondierung sehr angegriffen.

So färben Sie Ihre Haare mit unterschiedlichen Tönen übergreifend

Mit der Ombre-Hair-Methode können Sie dafür sorgen, dass Ihre Haare oben schön braun sind und fließend nach unten hin in ein herrliches blond übergehen. Damit dieser Effekt sehr natürlich aussieht, sollten Sie Ihre Naturhaarfarbe nach unten hin aufhellen. Nutzen Sie hierfür zwei verschieden starke Aufhellungsmittel.

  1. Teilen Sie Ihr Deckhaar oben ab und stecken Sie dieses mit Haarklammern am Oberkopf fest, damit es nicht herunterfällt.
  2. Teilen Sie die übrigen Haare mittig und legen Sie diese nach vorne. So können Sie am besten arbeiten.
  3. Mischen Sie den hellsten Ton nach Gebrauchsanweisung an und tragen dieses Färbemittel, soweit auf die Spitzen auf, wie diese am hellsten erscheinen sollen.
  4. Achten Sie darauf, dass die Blondierung sehr gut in den Spitzen verteilt ist, damit die Haare auch gleichmäßig aufgehellt werden.
  5. Nun führen Sie diesen Vorgang mit dem hochgestecktem übrigen Haar durch, sodass Sie alle Haarspitzen mit der Blondierung versorgt haben.
  6. Wickeln Sie die Haarspitzen so weit in Aluminiumfolie ein, wie diese mit Blondierungsmittel eingecremt sind.
  7. Nach etwa 20 Minuten sollten Sie die Folie wieder entfernen, denn Sie beginnen nun mit der nächsten Farbe.
  8. Nun mischen Sie den zweiten Haarton nach Gebrauchsanweisung an. Tragen Sie diese Farbe oberhalb der anderen Farbe so weit auf die Haare auf, wie Sie diese erhellen möchten.
  9. Wenn Sie alle Haare mit der zweiten Farbe versorgt haben, sollten Sie die beiden Farben etwas an der Schnittstelle vermischen, denn so erschaffen Sie einen sehr weichen Übergang zwischen den Farben.
  10. Nun müssen Sie die Haare nochmals in Aluminiumfolie einwickeln und die Einwirkzeit der zuletzt angewendeten Haarfarbe einhalten.
  11. Nach Ablauf der Einwirkzeit müssen Sie Ihre Haare gründlich ausspülen und unbedingt ein Pflegeprodukt, wie eine Haarkur anwenden, denn ein solcher Farbwechsel beansprucht das Haar sehr.
Teilen: