Alle Kategorien
Suche

MSN deinstallieren - so wird's gemacht

Der Windows Live Messenger, kurz MSN, ist bei vielen Computern mit dem Windows Betriebssystem vorinstalliert. Wenn Sie MSN nicht benötigen, können Sie diesen mit wenigen Schritten deinstallieren.

MSN lässt sich vom Computer entfernen.
MSN lässt sich vom Computer entfernen.

MSN bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Freunden zu chatten. Da die meisten Computer mit einem Windows Betriebssystem ausgestattet sind, ist der Windows Live Messenger meist auch schon installiert. In wenigen Schritten können Sie MSN deinstallieren.

MSN können Sie leicht entfernen

  1. Zum Deinstallieren von MSN gehen Sie über "Start" "Systemsteuerung" in "Programme und Funktionen". Dort wählen Sie "Windows Live Essentials" aus.
  2. Nun werden mehrere Windows-Live-Programme angezeigt, Sie wählen den "Live Messenger" aus und bestätigen anschließend, dass dieses Programm deinstalliert werden soll.
  3. Nach der Deinstallation von MSN empfiehlt es sich, den Computer neu zu starten. Nach dem Neustart sollte MSN nicht mehr in der Liste der Programme angezeigt werden.

Nicht immer ist eine komplette Deinstallation vonnöten, manchmal reicht es auch aus, wenn man MSN so einstellt, dass es nicht beim Starten von Windows mit startet. Dies hat den Vorteil, das MSN grundsätzlich noch auf dem Computer zur Verfügung steht, das Programm aber nicht ständig aktiv ist und man selbst entscheidet, ob man MSN nutzen möchte oder nicht.

Messenger aus dem Autostart deinstallieren

  1. Klicken Sie bei MSN im Menü auf "Extras" und "Optionen" den Haken bei "Messenger bei Systemstart starten" rausnehmen. Nun startet MSN nicht mehr automatisch.
  2. Alternativ können Sie unter "Start" und der Auswahl "Alle Programme" den Ordner "Autostart" auswählen und dort MSN  entfernen.

Natürlich können Sie MSN auch jederzeit wieder installieren. Die aktuellste Version des Windows Live Messengers können Sie jederzeit kostenlos herunterladen. Die Installation geht schnell und ist völlig unkompliziert und anschließend können Sie MSN wieder in vollem Umfang nutzen.

Teilen: