Alle Kategorien
Suche

Morcheln züchten im Garten - so geht's

Morcheln sind im Einkauf sehr teuer. Mit ein bißchen Zeit und Geduld können Sie jedoch auch in Ihrem Garten selber Morcheln züchten.

Morcheln wachsen auch in Ihrem Garten.
Morcheln wachsen auch in Ihrem Garten.

Was Sie benötigen:

  • Garten
  • Rindermulch
  • Getrocknete Morcheln
  • Starterkultur
  • Spaten

Eigene Morcheln im Herbst

  1. Beginnen Sie im Herbst damit, die Morcheln zu züchten. Graben Sie hierzu ein 30 cm breites und tiefes Loch, das eine Länge von circa 60 cm haben sollte.
  2. Wählen Sie einen schattigen Ort, wenn möglich unter einem Baum.
  3. Die Erde sollte sehr nährstoffhaltig sein. Andernfalls müssen Sie noch Rindermulch und Sägemehl hinzugeben.
  4. Haben Sie getrocknete Morcheln, müssen Sie diese erst zerkleinern, beispielsweise mit einem Mixer.
  5. Danach weichen Sie die Morcheln in lauwarmem Wasser für ungefähr eine halbe Stunde ein.
  6. Geben Sie die Morcheln in die Erde und mischen Sie Gips und Kalk bei. Nun heißt es abwarten. Sollte es wenig regnen, können Sie die Morcheln etwas gießen.

Weitere Informationen zum Züchten

  1. Sie können sich auch übers Internet Morchel-Starterkulturen bestellen. Halten Sie sich aber an die Gebrauchsanweisung, damit die Zucht gelingt.
  2. Die Starterkulturen kommen in die humsureiche Erde und werden mit dieser bedeckt.
  3. Im kommenden Frühjahr wachsen mit etwas Glück die ersten Morcheln. Aber verlieren Sie auch dann nicht die Geduld, wenn im ersten Frühjahr keine Resultate zu erzielen waren.
  4. Graben Sie in halbjährigen Abständen die Erde wieder auf und geben Sie Nährstoffe wie Holzkohlenasche und Kaffeesatz hinzu.
  5. Auch im zweiten Jahr können kleine Fruchtkörper wachsen. Untersuchen Sie deshalb die Erde nach goldgelben, knollenartigen Strukturen. Es kann bis zu drei Jahre dauern, bis sich endlich ein Erfolg einstellt.
  6. Bedenken Sie, dass das Beet während dieser Zeit nie ganz trocken sein soll.

Morcheln zu züchten gelingt also, wenn sie genügend Zeit und Geduld mitbringen.

Teilen: