Alle Kategorien
Suche

Modellhaus bauen - so geht's

Ein Modellhaus, egal ob für die Kinder zum Spielen oder als Dekoration für das Schaufenster, können Sie leicht selber bauen.

Ein Haus zum selber bauen.
Ein Haus zum selber bauen.

Was Sie benötigen:

  • Kapaplatten/Sandwichplatten
  • Cutter
  • Zahnstocher/Nadeln
  • Klebstoff

Modellhaus bauen für Schaufenster

Egal ob Bausparkasse, Makler oder Reisebüro. Ein schönes Modellhaus im Schaufenster lockt Interessierte an. Sie können so ein Haus leicht selber bauen.

    1. Material: Verwenden Sie Sandwichplatten, das sind Styroporplatten, die mit Pappe oder Papier bezogen sind. Sie können Modellhäuser deshalb aus Sandwichplatten leicht bauen, weil diese mit einem Cutter leicht geschnitten werden können. Sie brauchen also keine Säge. Außerdem können diese Platten beliebig bemalt werden.
    2. Klebstoff, Farbe: Kapaplatten können Sie mit Alleskleber, Klebelacken oder doppelseitigem Klebeband verkleben. Zum Anstreichen verwenden Sie am besten Dispersionslacke oder -farben.
    3. Wenn Sie ein kleines Haus für das Fenster bauen wollen, haben Sie meistens Maße in einem Katalog (Fertighaus, Ferienhaus), diese Maße nehmen Sie als Grundlage für den Zuschnitt der Platten. Hat das Haus Außenmaße von 10 m auf 8 m und Sie verwenden den Maßstab 1:20, dann sind 2 Fronten 50 cm breit und 2 sind 40 cm. Bei einer Geschosshöhe von 3 m sind die Platten 15 cm hoch. Denken Sie daran, dass bei Giebeldächern an 2 Fronten Dreiecke angezeichnet werden müssen.
    4. Zeichnen Sie nun die Umrisse, der einzelnen Teile direkt auf die Platte und schneiden diese sorgfältig mit Cutter und Lineal aus. Zeichnen Sie dann Fenster und Türen ein und schneiden diese ebenfalls aus.
    5. Setzen Sie nun das Haus mithilfe von Stecknadeln zusammen, so können Sie sehen, ob an dem Modellhaus, das Sie bauen, noch was geändert werden muss. Nach dem gleichen Schema können Sie nun die Zimmer in dem Haus anlegen. Einfach Rechtecke aus den Platten schneiden, die aber nur 12 cm hoch sein sollten und diese als Wände einsetzen. Dabei probieren Sie aus, wo die Zimmertüren hin sollen. Stecken Sie alles nur mit Nadeln fest, bis Sie ein Haus haben, das Ihnen zusagt.
    6. Dann nehmen Sie alles wieder auseinander und kleben das Haus zusammen, indem Sie Klebstoff und Zahnstocher als Dübel verwenden. Wenn alles trocken ist, streichen Sie das Haus innen und außen nach Ihrem Geschmack oder der Vorlage aus dem Katalog.
    7. Setzen Sie das Haus auf eine passende Grundplatte und markieren auf dieser, wo die Wände des Modellhauses auf der Platte aufliegen. Entfernen Sie das Haus und gestalten einen entsprechenden Fußboden. (Anmalen, Stoff, Holz). Kleben Sie das Haus erst jetzt auf die Grundplatte (Zahnstocher+Kleber).
    8. Aus Resten der Sandwichplatten schneiden Sie Rechtecke aus für die Möbel, Tische und Stühle. Diese malen Sie entsprechend an und kleben die Einrichtung an die Wände des Hauses und den Boden.
    9. Das Dach vom Modellhaus fertigen Sie ebenfalls aus diesen Platten - beim Giebeldach sind es zwei Rechtecke, die aneinanderstoßen, bei einem Walmdach 2 Dreiecke und 2 Trapeze. Soll das Modellhaus ein Flachdach haben, müssen Sie nur eine Platte auflegen.
    10. Damit Ihre Kunden auch in das Innere des Hauses sehen können, müssen Sie das Dach entweder loslassen und etwas versetzt auflegen oder einen Teil der Dachfläche ausschneiden und durch Plexiglas ersetzen.

    So einfach können Sie ein Modellhaus bauen. Nach diesem Schema können Sie auch Spielhäuser  (Maßstab 1:10) oder Häuser für Sammler bauen (Maßstab 1:12 oder 1:24).

    Teilen: