Alle Kategorien
Suche

Mittel gegen Löwenzahn - so wird der Rasen wieder schön grün

Es werden viele Mittel gegen Löwenzahn in Fachbüchern und Zeitschriften beschrieben. Natürlich kann man das Wildkraut chemisch bekämpfen. Im Baumarkt gibt es Unkrautvernichtungsmittel zu kaufen, aber auch ohne chemische Belastung des Bodens lässt sich der Löwenzahn wirkungsvoll bekämpfen.

Gegen Löwenzahn ist ein Mittel gewachsen.
Gegen Löwenzahn ist ein Mittel gewachsen.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Salz
  • Distelstecher
  • Rasenmäher
  • Vertikutierer
  • Kalk
  • Banvel M

Wirksame Mittel gegen Löwenzahn

  • Wirksame Mittel gegen Löwenzahn kann man im Baumarkt oder Gartenfachhandel kaufen. Die Unkrautvernichtungsmittel sollten sparsam und gezielt nur direkt auf die Pflanze gegeben werden, da sie sonst auch den Rasen schädigen würden. Am besten verwendet man ein Mittel zum Sprühen, damit ist die treffgenaue Anwendung in der Pflanzenmitte gesichert.
  • Ein sogenanntes selektives Herbizid wirkt nur gegen zweikeimblättrige Pflanzen, das bedeutet, dass einkeimblättrige wie die Gräser des Rasens durch die Anwendung nicht geschädigt werden. Ein empfohlenes Mittel ist zum Beispiel Banvel M von Celaflor.
  • Eine ganz simple und kostengünstige Variante der Löwenzahnbekämpfung ist das Begießen mit heißem Wasser. Kochendes Wasser auf die Mitte des Löwenzahns gegossen tötet die Pflanze ab.
  • Sie können Löwenzahn natürlich auch mit einem handelsüblichen Distelstecher ausstechen. Wenn Sie die Wurzel sorgfältig und tief genug entfernen, treibt die Pflanze nicht wieder aus. Ein Blühen oder Aussamen des Löwenzahnes sollten Sie unbedingt verhindern und eine regelmäßige Entfernung aller Pflanzen wirkt zuverlässig.
  • Ein ganz einfaches Mittel um Löwenzahn zu bekämpfen, ist Salz. Wenn Sie direkt auf die Pflanzenmitte einen Teelöffel Salz geben und danach mit etwas Wasser nachspülen, können Sie am nächsten Tag das Braunwerden der Pflanze beobachten. Sie stirbt ab. Allerdings ist auch die Umgebung im Rasen betroffen, das Salz sollten Sie daher sparsam und sehr gezielt anwenden.

Vorbeugung ist das beste Mittel gegen Löwenzahn

  • Ein gut gepflegter Rasen lässt Unkrautwuchs kaum zu. Wer Wert auf einen gleichmäßigen Wuchs der Rasengräser legt, sollte sich an regelmäßige Pflegemaßnahmen halten. Das Mähen des Rasens ist dabei ebenso wichtig, wie das Vertikutieren. Eine Höhe des Rasens von 4 bis 5 Zentimetern wird mit einem wöchentlichen Mähen gut erhalten. Zudem bekommt das häufige Mähen den meisten Wildkräutern nicht.
  • Gegen einen verfilzten Wuchs des Rasens hilft das Vertikutieren, dabei gelangen Licht und Sauerstoff wieder an die Vegetationspunkte der Rasengräser und sie wachsen robuster. Eine jährliche Gabe von Kalk verhindert ein Übersäuern des Bodens und schafft eine günstige Bodenbeschaffenheit für gesunden Rasenwuchs.
Teilen: