Alle Kategorien
Suche

Mittel gegen bellende Hunde - das können Sie tun

Bellende Hunde, egal ob es der eigene oder der Vierbeiner aus der Nachbarschaft ist, können sehr nervenaufreibend werden. Bei dem Problem können Ihnen also verschiedene Mittel helfen, um gegen den Lärm anzugehen.

Bellende Hunde können schnell als störend empfunden werden.
Bellende Hunde können schnell als störend empfunden werden.

Was Sie benötigen:

  • Klicker
  • intensives Training
  • Hundeschule
  • Hundetrainer
  • offene Gespräche

Gegen bellende Hunde gibt es verschiedene Mittel, die Abhilfe leisten können.

Helfende Mittel gegen bellende Vierbeiner

  • Wenn Hunde viel bellen, dann kann das nicht nur an die eigenen Nerven gehen, sondern wird auch oft von der Nachbarschaft als störend empfunden.
  • Daher stehen verschiedene Mittel zur Auswahl, die dem Tier das Bellen abgewöhnen können. Bei der Erziehung können klare Kommandos und ein sogenannter Klicker helfen, um bellende Hunde umzulenken.
  • Auch spezielle Sprühhalsbänder können gegen das Bellen eingesetzt werden, sollten aber nicht als alleiniges Mittel, sondern immer nur in Verbindung mit einem guten Training angewendet werden.
  • Oft ist auch der Besuch in einer Hundeschule hilfreich, wenn die Hunde sich nicht vom Bellen abbringen lassen. In ganz besonderen Fällen sollten Sie sich einen Tiertrainer suchen, der auch zu Ihnen nach Hause kommt und das Problem direkt vor Ort angeht.

Hunde aus der Nachbarschaft

  • Wenn in Ihrer Nachbarschaft bellende Hunde sind, dann haben Sie darauf keinen persönlichen Einfluss, sondern sollten sich an den Hundebesitzer wenden.
  • Suchen Sie ein offenes aber freundliches Gespräch und erklären Sie, warum das Bellen Sie so sehr stört, und er etwas gegen dieses Verhalten unternehmen muss.
  • Auch wenn Hunde die Gesetze nicht verstehen können, so ist das Bellen gesetzlich auf einen bestimmten Zeitrahmen beschränkt.
  • Bieten Sie dem Besitzer verschiedene Alternativen an, und empfehlen Sie ihm sich professionelle Hilfe zu holen, falls er selbst nicht mit dem Hund üben kann.
 

Alternative Lösungen gegen Hundegebell finden

  • Je nachdem, ob es Ihre eigenen Hunde sind, oder ein Hund aus der Nachbarschaft, gibt es noch andere Mittel gegen das Bellen, die Sie nutzen können.
  • Im Training mit dem eigenen Tier können Sie einen Tierheilpraktiker um ein passendes Mittel bitten oder Sie wenden sich an einen Therapeuten, der Ihrem Hund unterstützend ein paar Bachblüten verschreiben kann.
  • Sind bellende Tiere der Nachbarschaft, und hat auch das Gespräch mit dem Hundehalter keine Besserung gebracht, dann bleibt Ihnen eigentlich nur noch die Beschwerde beim Ordnungsamt, wenn Sie das Bellen nicht länger hinnehmen wollen.

Das Hunde bellen ist ganz normal, denn es ist eine Form der Kommunikation. Ständiges Kläffen muss aber niemand akzeptieren.

Teilen: