Alle Kategorien
Suche

Mitfahrer gesucht - so bieten Sie Mitfahrgelegenheiten im Internet an

In Zeiten steigender Benzinpreise ist Autofahren teuer geworden. Da aber auch die Bahn regelmäßig ihre Trarife erhöht, gilt es, kostengünstige Alternativen zu finden. Eine solche Alternative ist das Bilden von Fahrgemeinschaften. Doch wo können Sie Ihr "Mitfahrer gesucht" im Internet inserieren?

Mit Mitfahrern wird die Reise günstiger.
Mit Mitfahrern wird die Reise günstiger.

Darum lohnt es sich, Mitfahrer zu suchen

Immer häufiger werden heutzutage Mitfahrer gesucht, dafür gibt es gute Gründe:

  • Zum einen ist es sehr viel günstiger, eine Fahrgemeinschaft zu bilden, als alleine zu fahren. Pro Mitfahrer und 100 Kilometer Strecke werden in der Regel fünf bis sieben Euro veranschlagt. Diese Preise sind natürlich grob an die Entwicklung des Benzinpreises gekoppelt. Wenn Sie mit einem voll besetzten Auto fahren, kommt es häufig vor, dass die Fahrt Sie als Fahrer gar nichts kostet.
  • Darüber hinaus haben Mitfahrgelegenheiten eine gute Umweltbilanz. Tatsächlich verbrauchen nämlich auch Züge ziemlich viel Energie und gerade dann, wenn sie nur schlecht belegt sind, weisen sie oft, zumindest was den reinen Verbrauch angeht, eine schlechtere Klimabilanz auf als ein voll besetztes Auto.
  • Ein weiterer Grund dafür, warum oft Mitfahrer gesucht werden, ist, dass man so regelmäßig sehr interessante Menschen kennenlernt. Gerade eine mehrstündige Autofahrt kann schnell langweilig werden. Mit mehreren Fremden im Auto können sich aber schnell angeregte Gespräche entwickeln, die die Zeit rasant vergehen lassen.

So inserieren Sie, dass Mitfahrende gesucht werden

  • Es gibt im Internet einige große Plattformen, deren einzige Funktion es ist, Mitfahrgelegenheiten zu vermitteln. Diese sind zumeist kostenlos zu nutzen. Hier können Sie Ihren Startpunkt und Ihr Ziel eingeben, ebenso wie Zwischenstopps und natürlich Datum und Uhrzeit Ihrer Fahrt. Darüber hinaus sollten Sie Kontaktdaten und Ihre Preisvorstellungen nicht vergessen. Die größte dieser Vermittlungen ist die Seite mitfahrgelegenheit.de. Es gibt aber auch Alternativen wie Drive2day, bessermitfahren.de oder fahrgemeinschaft.de.
  • Oftmals gibt es für größere Städte auch eine oder mehrere Seiten mit Kleinanzeigen. Auch hier findet sich zumeist eine Rubrik für Mitfahrgelegenheiten.
  • Wenn Sie eine Anzeige aufgeben, denken Sie bitte daran, die Zahl der derzeit freien Plätze bei Bedarf dem Ist-Zustand anzugleichen und die Anzeige zu löschen, wenn Sie voll sind. Darüber hinaus zeugt es von schlechtem Stil, wenn Sie gerade bei langen Fahrten in einem Kleinwagen, drei Leute nebst Gepäck auf der Rückbank Platznehmen lassen.
Teilen: