Alle Kategorien
Suche

Minecraft-Server: Lag - was tun?

Minecraft ist eines der beliebtesten Open-World-Games momentan. Doch wenn ein Server, auf dem man mit anderen Spielern große Werke vollbringen will, "lagt", ist der Spielspaß schnell vorbei.

Minecraft-Server-Lags kann man lösen.
Minecraft-Server-Lags kann man lösen. © Gerd_Altmann / Pixelio

Minecraft kann man nicht nur im Singleplayer, sondern auch im Multiplayer spielen. Dazu muss man sich mit einem Server verbinden. Wenn dieser Server "lagt", kann man einige Lösungswege ausprobieren.

Minecraft - ein Lag behindert den Spielfluss

  • Ein Lag bedeutet, dass ein Spiel nicht flüssig läuft und zwischendurch einfriert, also dass das Bild stehen bleibt. Das ist ein Unterschied zu Grafik-Problemen, bei denen das Bild langsamer ist, als es sein sollte.

  • Ein Lag ist auf den Server oder auf Ihre Internetverbindung zurückzuführen.

  • Es gibt einige Möglichkeiten, diese Probleme zu beheben. Ob diese Methoden funktionieren, kommt ganz auf die Art des Problems an.

Wenn der Server Probleme macht

Ob das Problem am Server, auf dem Sie spielen, hängt, können Sie sehr einfach herausfinden.

  1. Suchen Sie sich einen beliebigen anderen Server aus, geben Sie dessen Daten in Minecraft ein.

  2. Wenn sich dieser Server ansprechen lässt, und keine Probleme verursacht, also keine Lags mehr kommen, liegt das Problem nicht an dem Server, sondern an Ihrem Computer oder Ihrer Netzwerkverbindung.

Wenn die Probleme am Computer liegen

Wenn es nicht der Server ist, der die Probleme verursacht, sollten Sie einige Schritte durchführen, um Ihren Computer auf mögliche Schwachstellen zu untersuchen.

  1. Beenden Sie alle Downloads oder Programme, die auf das Internet zugreifen. Auch Ihr Browser oder Ihr Mailprogramm verbraucht Bandbreite.

  2. Ein Neustart ist auch eine Methode, um überflüssigen Ballast vom Computer zu entfernen.

  3. Falls Sie Probleme mit dem Internet nur in Minecraft bemerken, liegt es unter Umständen tatsächlich an Ihrer Hardware. In diesem Fall sollten Sie sich an einen Experten wenden.

Teilen: