Alle Kategorien
Suche

Merkmale der Schwarzen Romantik

Jede Epoche hat ihre eigenen Merkmale und Charakteristika. So hat die Romantik eine Unterströmung, die den Namen "Schwarze Romantik" oder auch Schauerromantik trägt. Auch wenn sie eher unbekannt ist, hat die Schwarze Romantik viele berühmte Vertreter und Werke.

Die behandelten Themen der Schwarzen Romantik waren oft düster.
Die behandelten Themen der Schwarzen Romantik waren oft düster.

Inhalte der Schwarzen Romantik

  • Die Schwarze Romantik oder auch häufig Schauerromantik genannt, bezeichnet eine Gegenströmung zur Zeit der Romantik, die gegen Ende des 18. Jahrhunderts sowohl in der Literatur wie auch in der Kunst aufkam.
  • Ein Merkmal dieser Unterströmung ist, dass sie sich mit der dunklen Seite des Menschen befasst. Themen sind Ängste, negative Träume, Wahnvorstellungen und auch der Tod. Generell geht es um die Darstellung von Unheimlichem und oft Irrationalem sowie auch dem Bösem.
  • Einer der Hauptvertreter der Schwarzen Romantik in Deutschland ist Ernst Theodor Amadeus Hoffmann. Er war von der beschriebenen menschlichen Kehrseite fasziniert und experimentierte mit Dingen wie Hypnose und Telepathie. Seine Werke soll er des Weiteren häufig im Drogen- und Alkoholrausch verfasst haben.
  • Eines seiner bekanntesten Werke ist der Sandmann, das die Geschichte von Nathanael erzählt. Innerhalb der Geschichte verliert sich diese Figur immer wieder in düstere Träume und kommt zum Ende der Geschichte ums Leben. Bereits sein Name "Nathanael" ist eine Anspielung auf das Leben und den Tod. So steht Natal im Griechischen für die Geburt und Thanatos für den Todesgott.
  • Ein Vertreter aus der bildenden Kunst ist Caspar David Friedrich, der in Dresden geboren wurde. Seine Bilder haben ebenso einen typischen melancholischen Charakter und beschäftigen sich oft mit dem Sein und dem Vergehen. 
  • Andere berühmte internationale Vertreter dieser Zeit sind Edgar Allan Poe, Charles Baudelaire und Lord Byron.

Merkmale der Romantik

  • Wie bereits beschrieben war die Schwarze Romantik die Gegenströmung zur Romantik. Daher weist die eigentliche Romantik andere charakterisierende Merkmale auf.
  • Innerhalb der Literatur wird die Romantik weiterunterteilt in die Frühromantik, Hochromantik und Spätromantik. Der Zeitraum dieser Epoche ist wie bei jeder anderen Epoche fließend, kann aber etwa auf das späte 18. Jahrhundert bis Mitte des 19. Jahrhunderts eingegrenzt werden.
  • Die Romantik behandelt Aspekte und Themen wie Gefühle und Leidenschaft. Im Mittelpunkt stehen die Sehnsüchte der Menschen, wie die in verschiedenen Werken behandelte Reiselust und das Fernweh im Allgemeinem. Auch die Schönheit der Natur hat eine besondere Stellung. Ebenso übt sie Kritik an der Epoche der Aufklärung, welche eher vernunftsgeprägt war.
  • Die Romantik hatte ihren Ursprung in Deutschland und hatte Einfluss auf das gesamte Europa. Nicht nur die Literatur und die Kunst wurden beeinflusst, sondern auch die Philosophie, die Gesellschaft, die Wissenschaft und die Politik.
Teilen: