Alle Kategorien
Suche

Romantische Epoche - Wissenswertes zu der literarischen Strömung

Die romantische Epoche, auch als Romantik bezeichnet, war eine Stilrichtung von Kunst und Literatur am Ende des 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Diese prägte dabei nicht nur wesentliche Richtungen und auch Künstler der zunächst nachfolgenden Zeit, sondern genießt auch in der modernen Zeit einen gewissen Rang.

Die romantische Idee hat viele Ausprägungen.
Die romantische Idee hat viele Ausprägungen.

Die romantische Epoche

  • Die romantische Epoche selbst ist, wie alle kulturgeschichtlichen Zeiten, nur sehr schwer einzugrenzen. Dies hängt von den einzelnen Lehrmeinungen ab, die einzelne Autoren als mehr oder minder romantisch kennzeichnen.
  • Grob lassen sich jedoch die Daten von 1795 bis 1850 als Zeitraum merken, wobei Sie festhalten sollten, dass diese Zuordnungen alle nachträglich geschehen sind und sich keiner der einstigen Autoren selbst als Romantiker gesehen hat.
  • Merkmale dieser Zeit waren dabei vor allem die Abwendung von der Antike und Klassik. Das heißt, dass die geordneten Formen aufgelöst und stattdessen eine Hinwendung zur jeweils eigenen Kultur erfolgte, wobei feste Grenzen aufgehoben werden sollten.
  • Dabei wurde vor allem versucht, eine Verbindung von Natur und Geist zu erlangen, was zumeist über das Unbewusste oder über Träume geschah.
  • Gerade das Individuelle, aber auch die Verbundenheit und der Ausdruck der eigenen Gefühle spielten hierbei eine wesentliche Rolle, was somit auch im Kontrast zur vernunftvollen Philosophie stand und eine andere Sicht auf die Welt ermöglichen sollte.

Moderne Auswirkungen dieser Zeit

  • Der Nachklang der einstigen Epoche der Romantik fand sich zunächst anfang des 20. Jahrhunderts in der Jugendbewegung. Diese wollte die einstigen Werte aufgreifen und wird daher auch als Neuromantik bezeichnet.
  • Weiterhin findet sich auch heute noch in der Konnotation der romantischen Begriffe der Inhalt von einst wieder. Diese sind vor allem mit Sehnsüchten, aber auch mit ganz allgemein gefühlsträchtigen Momenten verbunden.
  • Gerade in moderner Zeit wird dabei versucht, vielen Geschehnissen einen höheren Sinn zu geben. Dies kann als Reaktion auf die entstehenden Probleme der modernen Gesellschaft und eine Hinwendung zur ursprünglichen Romantik gesehen werden.
Teilen: