Alle Kategorien
Suche

Mehrere Songs normalisieren - so geht's mit kostenloser Musiksoftware

Sie haben aus verschiedenen Quellen MP3-Songs gesammelt und möchten eine Audio-CD brennen. Leider stellen Sie fest, dass die Stücke ganz unterschiedliche Lautstärken haben, was dazu führt, dass Sie beim Anhören ständig am Lautstärkeregler drehen müssen. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die Audiodateien normalisieren.

Normalisieren gleicht die Lautstärken an.
Normalisieren gleicht die Lautstärken an. © Klicker / Pixelio

Das bedeutet Normalisieren

  • Beim Normalisieren wird der Pegel relativ zur höchsten Pegelspitze innerhalb der Spur oder des Songs auf einen bestimmten Wert angehoben.
  • Einfach ausgedrückt: Wenn eines Ihrer Lieder 60 dB und ein anderer 65 dB Lautstärke aufweist, dann ist das bei der Wiedergabe hörbar und störend.
  • Durch das Normalisieren beider Songs auf 70 dB wird dieser Unterschied behoben.
  • Falls Sie Homerecording betreiben: Es werden immer nur einzelne Signale (Spuren, Instrumente) oder alle Stücke einer Zusammenstellung fertiger Songs normalisiert, nicht hingegen die Summe eines einzelnen Stücks.

So normalisieren Sie Ihre Songs

  1. Laden Sie sich die kostenlose Software MP3Gain herunter und installieren sie. Kreuzen Sie "deutsch" an, um eine deutschsprachige Oberfläche zu erhalten.
  2. Starten Sie das Programm.
  3. Das Programm arbeitet zwar verlustfrei und Sie können die Veränderungen über "Lautstärke - Anpassungen widerrufen" rückgängig machen, aber erstellen Sie für alle Fälle Sicherungskopien Ihrer Dateien.
  4. Laden Sie über den Button Dateien hinzufügen die Songs, die Sie normalisieren möchten. Über Ordner hinzufügen können Sie den Inhalt eines kompletten Ordners auf einmal laden.
  5. Die Vorgabe von 89 dB im Feld Zielwert lassen Sie am besten stehen.
  6. Klicken Sie nun auf "Track analysieren". Das Ergebnis der Analyse sehen Sie in den ausgefüllten Spalten Lautstärke (die momentane Lautstärke des Songs), ob ein Clipping stattfindet und um wie viel dB die Lautstärke des Tracks verändert werden muss, um die 89 dB zu erreichen.
  7. Bei der Anpassung haben Sie die Wahl zwischen Track- oder Album-Anpassung sowie konstanter Anpassung. Bei der Track-Anpassung werden alle Songs auf den vorgegebenen Zielwert, hier 89 dB, normalisiert. Bei der Album-Anpassung wird von allen Songs ein Durchschnittswert errechnet und die einzelnen Lautstärken werden an den Zielwert angepasst. Die Lautstärkenunterschiede der einzelnen Songs bleiben hierbei erhalten.
  8. Bei der konstanten Anpassung wird die Lautstärke der Tracks um einen bestimmten dB-Wert angehoben oder gesenkt.
  9. Die Veränderungen werden direkt in die Datei geschrieben. Sie müssen nichts speichern.

Das Programm ist schnell installiert und die Dateien sind ruckzuck bearbeitet. Die Software arbeitet zuverlässig und kostet nichts.

Teilen: