Alle Kategorien
Suche

Maut für Österreich - so planen Sie Ihre Reise ins Nachbarland

Wenn Sie mit Ihrem Auto nach Österreich fahren möchten, müssen Sie entweder Maut bezahlen oder die Autobahnen vermeiden. Letzteres erfordert aber eine sehr genaue Planung der Reiseroute.

Auch vor der Schweiz erinnern Schilder an den rechtzeitigen Kauf der Vignetten.
Auch vor der Schweiz erinnern Schilder an den rechtzeitigen Kauf der Vignetten. © RainerSturm / Pixelio

Die Maut-Vignette kaufen

  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Reisewege Sie wählen möchten, sollten Sie sich vor Ihrer Reise rechtzeitig überlegen, wo und wann Sie die Mautgebühren für Österreich bezahlen.
  • Auf allen Autobahnen in der Nähe der Grenzübergänge werden die Vignetten verkauft. Der einfachste Weg ist, das "Pickerl" auf dem Weg ins Urlaubsland an der ersten Raststätte zu erwerben, die es anbietet. Wichtig ist, dass Sie noch in Deutschland bzw. dem Land, über welches Sie einreisen, die Gebühren für die Maut bezahlen. Die Autobahnen sind in Österreich schon ab dem ersten Meter gebührenpflichtig.
  • Sie können ein Pickerl für zehn Tage, zwei Monate oder ein ganzes Jahr erwerben. Die Jahresvignette ist in erster Linie für Bewohner des Landes gedacht und zählt daher unabhängig vom Zeitpunkt des Kaufes für ein laufendes Kalenderjahr.
  • Wenn Sie Österreich nicht als Reiseziel, sondern nur als Transit in andere Länder wählen, können Sie an manchen Stellen eine Korridorvignette kaufen. Die Maut für die Strecke von der deutschen A14 in die Schweiz kostet Sie dabei nur zwei Euro.
  • Alpenüberquerungen kosten unabhängig vom Besitz einer Vignette weitere Gebühren. Wenn Sie also einen der Alpentunnel mit Autobahn nutzen möchten, müssen Sie hierfür zusätzlich zahlen.

Die Strecke in Österreich planen

  • Wenn Sie die Maut nicht zahlen möchten, müssen Sie die Autobahn bereits vor der Grenze zu Österreich verlassen. Deshalb sollten Sie sich schon vorher erkundigen, welche Strecken nur mit Vignette befahren werden dürfen.
  • Wenn Sie über ein Navigationsgerät verfügen, stellen Sie dieses rechtzeitig so ein, dass es eine Strecke ohne mautpflichtige Autobahnen sucht.
  • Wenn Sie in Österreich die Alpentunnel nutzen möchten, müssen Sie für diese eine zusätzliche Mautgebühr entrichten. Sie können Ihre Strecke ohne Autobahn aber mit Tunnel planen, da die Tunnel neben der Sondermaut keine weitere Verpflichtung für eine Vignette ergeben.
Teilen: