Was Sie benötigen:
  • Sekundenkleber
  • Porzellankit
  • Fliesenkleber für Naturstein
  • Silikon
  • 2-K-Epoxid-Schnellklebstoffe

Möglichkeiten, um Carbonatgestein zu kleben

Marmor lässt sich mit vielen Klebern recht gut verkleben, das Problem ist dabei, dass einige Klebstoffe den Marmor verfärben können. Es kommt natürlich auch darauf an, welchen Belastungen die Marmorstatue ausgesetzt ist, ob diese zum Beispiel bei Regen, Frost und Hitze im Garten steht.

  • Wenn Sie im Baumarkt schauen, werden Sie schell auf einige Sekundenkleber und Porzellankit stoßen, welche für Marmor geeignet sind. Diese Kleber sind aber nur bedingt geeignet. Kleine Abplatzungen an einer Statue, die in der Wohnung steht, werden Sie damit kleben können. Ein ausladendes Teil an einer Büste im Garten wird damit nicht halten. Generell ist Sekundenkleber immer dann gut geeignet, wenn die Bruchstelle im Verhältnis zum abgebrochen Teil groß ist.
  • Sie können auch mit Silikon oder Fliesenkleber Marmor kleben, sofern Sie Produkte nehmen, die für Naturstein empfohlen werden. Bei normalem Fliesenkleber ist die Gefahr recht groß, dass dieser den Stein angreift oder verfärbt. Mit diesen Produkten sollten Sie Brüche kleben, wenn an der Klebeflläche Material verloren gegangen ist, also ein Spalt überbrückt werden muss.
  • Fachleute empfehlen 2-K-Epoxid-Schnellklebstoffe, die in praktischen Doppelkartuschen angeboten werden. Damit können Sie auch belastbare Verklebungen erzielen. Aber Sie sollten sich nicht zu viel versprechen, wenn Sie zum Beispiel einen ausgestreckten Arm wieder an eine Statue kleben möchten, wird dies kaum halten.

Nützliche Hinweise zur Reparatur von Marmor

  • Schützen Sie die Bruchstelle unbedingt vor Nässe und Schmutz. Da Marmor porös ist, saugt er Wasser auf. Das macht es auch schwierig, die Bruchstelle zu reinigen. Ein Entfetten der Bruchstelle ist am ehesten mit einem leichtflüchtigen Alkohol möglich. Reinigen Sie diese auf keinen Fall mit Neutralreiniger, dieser hat einen sauren pH-Wert, das schadet dem Stein.
  • Ausladende Teile, die an einer Statue angebracht sind, können Sie meist nur wieder anbringen, wenn Sie einen Dübel verwenden. Sie müssen also ein Loch in beide Teile Bohren, in das Sie einen kleinen Metallstab einkleben.
  • Wenn es nach dem Kleben eine Fuge gibt, können Sie diese mit Gips verspachteln und den Gips mit Farbe dem Marmor anpassen.
  • Große, flache Bruchstücke können Sie in der Regel recht leicht mit Sekundenkleber ankleben. Feuchten Sie den Marmor ganz leicht an, denn diese Kleber brauchen Feuchtigkeit, um abzubinden. Tragen Sie den Kleber auf und pressen sofort das Bruchstück an seinen Platz. Sie müssen schnell und präzise arbeiten, denn Sie haben nur einen Versuch.