Alle Kategorien
Suche

Stein kleben

Auch eine Platte aus Marmor kann einmal brechen. Allerdings können Sie den Stein auch wieder zusammenkleben, sofern die Bruchstelle sauber ist und keine Ecken oder Kanten aufweist. Darüber hinaus können Sie natürlich auch Kiesel zum Basteln miteinander fixieren.

Steine können Sie auch miteinander verkleben.
Steine können Sie auch miteinander verkleben.

Was Sie benötigen:

  • Marmorkleber
  • Heißklebepistole
  • Fliesenkleber
  • Mörtel für Natursteine

So verkleben Sie Steine miteinander

  • Sofern Ihre Steinplatte gebrochen ist und Sie die beiden Teile wieder miteinander verkleben möchten, so sollten Sie sich im Baumarkt nach speziellem Marmorkleber erkundigen. Tragen Sie den Klebstoff dann, wie vom Hersteller empfohlen, auf und lassen Sie ihn daraufhin gut trocknen. Belasten Sie die Platte erst wieder, wenn der Klebstoff gänzlich getrocknet ist.
  • Möchten Sie die Steine eher zum Basteln verwenden (beispielsweise Kiesel) und diese miteinander verkleben, dann können Sie dafür auch problemlos eine Heißklebepistole zum Einsatz bringen. Füllen Sie die Heißklebepistole auf und benetzen Sie im Anschluss daran die Stellen, die Sie miteinander fixieren möchten, mit dem heißen Klebstoff. Danach pressen Sie die Kiesel oder dergleichen einfach fest aneinander und lassen den Klebstoff trocknen. Auf diese Weise können Sie richtige Kunstwerke zustande bringen, die sich auch wunderbar als Raumdekoration eignen.

Auch diese Mittel eignen sich zum Verkleben von Steinen

  • Im Baumarkt erhalten Sie des Weiteren auch Fliesenkleber, den Sie ganz einfach anrühren können. Achten Sie beim Anrühren allerdings darauf, dass Sie weniger Wasser verwenden als angegeben, damit der Klebstoff ein bisschen zäher ist. So haften die Objekte schneller aneinander und verrutschen während des Trocknens nicht.
  • Als weitere gute Alternative empfiehlt sich des Weiteren auch spezieller Mörtel für Natursteine, den Sie ebenfalls im Baumarkt erwerben können. Beim Anrühren sollten Sie ebenfalls etwas weniger Wasser verwenden, damit die Konsistenz ein wenig fester ist und sich der Kleber später besser verarbeiten lässt.
Teilen: