Alle Kategorien
Suche

Mais im Kot - warum die Körner so schlecht verdaut werden können

Nach dem Verzehr von Maisprodukten lassen sich häufig ganze Körner im Kot finden. Warum diese so schwer verdaut werden können und ob diese Unverdaulichkeit für den Körper ein Problem darstellen kann, verrät Ihnen dieser Artikel.

Unverdaulicher Mais - (k)ein Grund zur Sorge?
Unverdaulicher Mais - (k)ein Grund zur Sorge? © Rike / Pixelio

Unverdauliche Dextrine

  • Resistentes Dextrin gehört zu den wasserlöslichen Bestandteilen. Das Abbauprodukt von Stärke lässt sich vor allem im Mais finden, wenn dieser mit Salz, Wärme und gegebenenfalls mit Enzymen behandelt wird. 
  • Während des Erhitzungsvorganges und der Zugabe von Salzsäure wird die Stärke in mehrere Dextrine (Bestandteile) zerlegt und wiederum auf andere Art und Weise miteinander verknüpft, sodass diese vom menschlichen Körper nicht mehr verdaut bzw. abgebaut werden können und in ursprünglich zugeführter Form im Kot sichtbar sind.
  • Die Bestandteile gelangen unverdaut in den Darm und werden wieder in gleicher Form vom Körper ausgeschieden.
  • Wenn Sie Mais oder andere Lebensmittel mit unverdaulichen Dextrinen zu sich nehmen, kann die Höhe des Blutzuckerspiegels sinken. Zudem schüttet die Bauchspeicheldrüse weniger Insulin aus.

Mais im Kot – gesund oder ungesund?

Sie haben Mais gegessen und mussten mit Entsetzen feststellen, dass dieser in derselben Form, wie Sie ihn verzehrt haben, wieder in Ihrem Kot zu finden ist? Nur kein Grund zur Beunruhigung. Auch wenn der Anblick nicht gerade Appetit anregend ist, ist Mais zur Normalisierung des Blutbildspiegels sehr gesund.

  • Da Maiskörner in der Lage sind, den Anstieg von Insulin- und Zuckerspiegel im Blut zu hemmen, unterstützen sie die Kontrolle Ihres Gewichtes. 
  • Wenn der Insulinspiegel zu hoch ist, ist die Gefahr einer Gewichtszunahme wesentlich höher als umgekehrt. Studien haben bestätigt, dass es bei der Aufnahme unverdaulicher Bestandteile von Mais, Weizen oder Kartoffeln zur schnelleren Abnahme des Körperfetts kam.  
  • Wenn Sie Ihrem Körper in regelmäßigen Abständen unverdauliche Dextrine wie beispielsweise Maiskörner zufügen, können Sie Verstopfungen lösen oder gar ganz verhindern. 
  • Zudem begünstigen sie das Wachstum von gesundheitsfördernden Bakterien in Ihrem Darm und unterstützen somit das Immunsystem auf natürliche Weise.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.