Alle Kategorien
Suche

Magenschmerzen nach Eis - das verschafft Linderung

Gerade im Sommer essen nicht nur die Kinder viel Eis. Es ist allerdings nicht immer gut für den Magen. Magenschmerzen nach dem Eisessen sind nicht ungewöhnlich. Sie können Ihrem Magen aber Linderung verschaffen.

Obst ist gesünder als Eis.
Obst ist gesünder als Eis.

Was Sie benötigen:

  • Hausarzt
  • Kinderarzt
  • Ingwer
  • Honig
  • Sanddornöl
  • Kümmel
  • Wärmflasche

Magenschmerzen nach dem Eisessen müssen nicht sein

  • Gerade Speiseeis kann Bakterien übertragen. Wenn zu viel Eis gegessen wird, sind Magenschmerzen schon fast vorprogrammiert. Da ist also besondere Vorsicht geboten.
  • Wenn die Magenschmerzen nach dem Eisessen auftreten, sollten Sie gerade mit Kindern direkt zum Arzt, damit eine eventuelle Lebensmittelvergiftung ausgeschlossen werden kann.
  • Damit kein anderer aus Ihrer Familie krank wird, achten Sie auf die Hygiene - die Ansteckungsgefahr ist groß.
  • Falls die Lebensmittelvergiftung ausgeschlossen werden kann, können Sie die Magenschmerzen mit Hausmitteln lindern. Die Magenschmerzen nach dem Eisessen können Sie in den Griff bekommen.
  • Ein sehr beliebtes und wirksames Hausmittel ist Ingwer. Da Ingwer sehr scharf ist, trinken Sie ihn lieber als Tee. Raspeln Sie einen Teelöffel Ingwer und brühen ihn mit heißem Wasser auf. Er sollte circa zehn Minuten ziehen. Manchen Menschen kann es schon nach einer Tasse Ingwertee wieder besser gehen. Sie können auch einen Teelöffel Honig hinzugeben. Honig wirkt entzündungshemmend. Lassen Sie den Tee aber erst abkühlen, bevor Sie den Honig hinzufügen, da sich sonst die Wirkstoffe nicht mehr entfalten können.
  • Sehr lecker und ein sehr bewährtes Hausmittel ist der Pfefferminztee. Trinken Sie mehrere Tassen über den Tag verteilt.
  • Essen Sie eine leckere Hühnersuppe. Sie kräftigt, und die Großmutter hat schon damals die Kinder wieder mit einem "guten Süppchen" gesund gepflegt.
  • Wenn Sie Magenschmerzen nach dem Eisessen haben, hilft auch Sanddornöl. Das bekommen Sie in Apotheken oder gut sortierten Reformhäusern. Trinken Sie mehrmals am Tag einen halben Teelöffel.
  • Das bekannteste Hausmittel ist sicher Kümmel. Er schmeckt vielen Menschen nicht besonders gut, ist aber sehr wirksam. Am besten ist es, wenn Sie mehrmals am Tag direkt die Körner zerkauen.
  • Trinken Sie viel Wasser und Kräutertee. Auch eine Wärmflasche hilft gegen Magenschmerzen nach dem Eis.

Nehmen Sie die Magenschmerzen nicht auf die leichte Schulter. Sie sollten sie auf jeden Fall abklären lassen, bevor Sie zur Eigentherapie greifen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.