Alle Kategorien
Suche

Lieferzeiten bei Amazon verkürzen - so kommt Ihre Bestellungn schneller an

Das Warenuniversum von Amazon lässt keine Wünsche offen. Mittlerweile wurde das Grundsortiment an Büchern, Musik, Filmen und Games um Spielwaren, Kleidung, Schmuck sowie Haushalts-, Lifestyle- und Drogerie-Artikel erweitert. Nach einem Online-Einkauf bei Amazon erfolgt die Auslieferung der Waren in der Mehrzahl der Fälle am übernächsten Tag – abhängig davon, zu welcher Uhrzeit Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben. Hin und wieder gibt es aber Situationen, in denen man nicht länger als 24 Stunden auf die Lieferung seines Pakets warten kann oder möchte. Für solche eiligen Fälle bietet Amazon gegen Aufpreis mehrere Optionen an, damit die Bestellung schneller bei Ihnen ankommt. So verkürzen Sie die Lieferzeiten bei Amazon.

Bei Bestellungen über Amazon haben Sie mehrere Optionen, um die Lieferzeiten zu verkürzen.
Bei Bestellungen über Amazon haben Sie mehrere Optionen, um die Lieferzeiten zu verkürzen.

Verkürzte Lieferzeiten bei Amazon – die Option schneller „Evening-Express“

  • Von diesem besonderen Service können nur Adressen und bestimmte Packstationen in Frankfurt am Main (Postleitzahlenbereich 603-605 und 659) sowie Berlin (Postleitzahlenbereich 10-13, 140-141) profitieren. Wer in den erwähnten Stadtbereichen ansässig ist, kann die Lieferoption „Evening-Express“ wählen: Sie erhalten Ihre Artikel noch am selben Tag der Bestellung, konkreter: abends zwischen 18 und 20 Uhr. Bevor Sie Ihren Online-Auftrag abschicken, müssen Sie am Ende des Bestellvorgangs überprüfen, ob Ihre Wunschartikel mit dieser Versandart verschickt werden können.
  • Die Kosten für den „Evening-Express“-Service: Amazon veranschlagt 25 Euro pro Lieferung, auch wenn nach der üblichen Versandkostenberechnung kein Porto anfallen würde. Beachten Sie, dass der Zusteller DHL die Sendungen nur von Montag bis Samstag ausliefert (nicht an Sonn- bzw. Feiertagen). Sofern Sie Ihre Waren an eine Firmenadresse oder Packstation liefern lassen möchten, sollten Sie die kleingedruckten Hinweise zum „Evening-Express“ auf der Amazon-Homepage genau studieren.
  • Wenn Sie Artikel per Evening-Express bestellt haben, die laut Amazon mit dieser Versand-Option lieferbar sind, werden Ihnen bei Nichteinhaltung des garantierten Lieferdatums seitens Amazon die Versandkosten erstattet. Unabsehbare Umstände wie Streik oder höhere Gewalt liegen allerdings außerhalb der Garantie.

Mit dem „Overnight-Express“ die Lieferzeiten der Amazon-Bestellung verkürzen

  • Wenn es für Sie keinen Unterschied macht, ob Sie Ihre Ware am Tag der Bestellung oder erst am nächsten Vormittag – meist vor 12 Uhr –  erhalten, können Sie sich für die etwas günstigere Option des „Overnight-Express“ entscheiden. Dieser Vorzugsservice kostet 13 Euro pro Lieferung.
  • Der „Overnight-Express“ gilt jedoch nicht für jedes von Amazon angebotene Produkt: Achten Sie auf die Hinweise auf der jeweiligen Produktseite. Falls Sie bei einem Artikel ohne Liefergarantie trotzdem den „Overnight-Express“ auswählen, wird dieser Artikel, auf den Sie länger warten müssen (da er nicht im Lager vorrätig ist), beim Eintreffen im Amazon-Logistikzentrum sofort dem schnellsten Lieferdienst übergeben.
  • Achten Sie beim Bestellen darauf, dass Sie Ihre Online-Order in einem vorgegebenen Zeitfenster tätigen. Falls Sie den zeitlichen Rahmen nicht einhalten können, besteht noch die Möglichkeit, den nächsten zeitlichen Zustellungsturnus für eine „Overnight“-Lieferung zu nutzen. Kalkulieren Sie ein, dass am Sonntag keine Auslieferung Ihrer Artikel erfolgt. Die Option „Overnight-Express“ ist nicht für jene Artikel wählbar, die die zahlreichen Verkaufspartner von Amazon anbieten und für die Amazon selbst nur den Versand übernimmt.
  • Wer von dieser Art der Versandzeitverkürzung profitieren möchte, muss eine deutsche Lieferadresse vorweisen, die zu keiner deutschen Insel gehört. Ferner gelten die oben erwähnten Garantiebedingungen.

Der „Premiumversand“ von Amazon – für eine schnellere Ankunft Ihrer Bestellung

  • Sofern Sie sich für den „Premiumversand“ entscheiden, wird Ihnen die georderte Ware am nächsten Tag zugestellt. Der Unterschied zum „Overnight-Express“ besteht darin, dass Sie Ihre Bestellung nicht unter Garantie am Vormittag erhalten, sondern Amazon der ganze Folgetag für die Belieferung zusteht.
  • Für den „Premiumversand“ müssen Sie 6 Euro bezahlen (auch wenn Ihr Lieferauftrag nach dem üblichen Versandkostenschema portofrei wäre) und es können wiederum nicht alle Artikel auf diese schnelle Weise zugestellt werden. Beachten Sie daher die genauen Informationen auf den jeweiligen Produktseiten.

„Amazon Prime“ - Für Vielbesteller, die immer verkürzte Lieferzeiten möchten

  • Sofern Sie grundsätzlich auf eine schnelle Zustellung Ihrer bestellten Artikel Wert legen, können Sie erwägen, Mitglied beim „Amazon-Prime“-Service zu werden. Wenn Sie ein angemeldetes Mitglied (mit Lieferadresse in Deutschland) sind, erhalten Sie alle Lieferungen kostenlos und ohne Mindestbestellwert am Folgetag Ihrer Bestellung. Die Voraussetzungen dafür: Sie müssen einen Jahresbeitrag von 29 Euro bezahlen und die Zustellung per „Premiumversand“ erfolgt nur von Montag bis Freitag.
  • Für Vielbesteller lohnt sich diese schnelle Service-Option, da Sie in den Genuss des kostenlosen, unbegrenzten „Premiumversands“ für Millionen von Produkten kommen, die Amazon direkt oder im Auftrag von Verkaufspartnern verkauft. Artikel des „Marketplace“ zählen jedoch nicht dazu.
  • Darüber hinaus kostet Sie der „Evening-Express“ als „Prime-Mitglied“ nur 12 Euro und der „Overnight-Express“ lediglich 5 Euro.
  • Maximal vier weitere Personen aus Ihrem Haushalt können die Vorteile der „Prime-Mitgliedschaft“ ebenfalls (ohne weitere Kosten) nutzen. Melden Sie sich auf der Seite www.amazon.de/prime für diesen Vorteilsservice an. Dort finden Sie auch Hinweise zur Kündigung der Mitgliedschaft und zur Nutzung des Service durch andere Familienmitglieder.
Teilen: