Alle Kategorien
Suche

Lieder auf CD brennen - so geht's

Sie haben sich online Musik gekauft, die nun als mp3-Dateien auf Ihrem Rechner gespeichert ist und die Sie sich natürlich dort auch anhören können. Aber zum Einen möchten Sie Ihre Musik auch woanders, zum Beispiel im Auto hören und zum Anderen möchten Sie sich vielleicht auch eine Sicherungskopie erstellen. Brennen Sie also Ihre Lieder auf CD.

Mit wenigen Klicks gehts zur "Selbstgebrannten".
Mit wenigen Klicks gehts zur "Selbstgebrannten".

Was Sie benötigen:

  • CD/DVD-Brenner
  • Brennprogramm

Das Brennen von Liedern auf CD ist denkbar einfach. Sie benötigen lediglich Ihren Computer, der über einen CD/DVD-Brenner verfügen muß, ein Brennprogramm und CD-Rohlinge.

  • Üblicherweise verfügt das Software-Paket jedes Betriebssystems auch über ein Brennprogramm (z.B. Windows Media Player hat eine Brennfunktion), aber wenn Ihnen die Funktionen Ihres Brennprogramms nicht gefallen oder nicht ausreichen, dann können Sie eine ganze Reihe zusätzlicher Brennprogramme erwerben bzw. auch als Brennprogramm-Freeware downloaden.
  • Ihre Lieder sind also irgendwo auf Ihrem Rechner abgspeichert und Sie möchten Sie brennen. Legen Sie zunächst einen CD-Rohling in das Laufwerk des Brenners ein. Ihr Brennprogramm erkennt normalerweise, dass es sich um eine leere CD handelt und fragt Sie nach den nächsten Schritten.

Lieder entweder auf Daten- oder Audio-CD brennen

  • Sie müssen sich entscheiden, ob Sie eine Daten- oder eine Audio-CD brennen möchten. Der Unterschied liegt im Ergebnis darin, dass Sie auf eine Daten-CD Ihre Lieder als Dateien abspeichern, auf einer Audio-CD quasi "entpackt" als Audioformat.
  • Auf eine Daten-CD passen auf diese Weise ungleich mehr Titel, aber es kann eben auch nicht jeder gewöhnliche CD-Spieler eine Daten-CD erkennen und abspielen. Eine Audio-CD fasst 1:1 die Länge der Lieder. Das bedeutet, zur Herstellung einer Sicherungskopie sollten Sie eine Daten-CD brennen, fürs Autoradio eine Audio-CD.
  • Haben Sie also das richtige Format angeklickt, müssen Sie nur noch Ihre Lieder-Dateien ins Brennprogramm ziehen, auf "Brennen" drücken und los gehts. Beachten Sie den maximal verfügbaren Platz auf der CD, falls nicht alle Titel auf die CD passen, wird das Programm Sie auffordern, eine weitere CD einzulegen.
  • Ist Ihre CD fertig gebrannt, wird sie entweder automatisch ausgeworfen bzw. Sie werden dazu aufgefordert, Sie zu entnehmen. Fertig! Ihnen obliegt jetzt lediglich noch eine ordentliche Beschriftung, bei der übrigens Bedrucken (dann müssen Sie bedruckbare Rohlinge kaufen und einen entsprechenden Drucker besitzen) oder direktes Beschreiben (auf der richtigen Seite!) besser ist als das Aufkleben von beschrifteten Etiketten. Dies kann die Abspielqualität mindern.

Fast die einzige Fehlerquelle beim Brennen Ihrer Lieder auf CD kann also sein, dass Sie Ihrem Programm irrtümlich eine Daten- statt einer Audio-CD in Auftrag gegeben haben. In diesem Fall werden die meisten CD-Player streiken. Alles andere ist kinderleicht. Bedenken Sie beim Brennen Ihrer CDs, dass Sie nur legal erworbene Lieder brennen dürfen, dann werden nicht nur Sie, sondern auch der Gesetzgeber Freude an Ihrer "Selbstgebrannten" haben.

    Teilen: