Alle Kategorien
Suche

Leistungsparameter - Definition

Wissen Sie, was Leistungsparameter sind? In verschiedenen Fachgebieten können diverse Indikatoren festgesetzt werden. Dazu zählen beispielsweise die Technik, die Physik, das Recht oder die Wirtschaft, aber auch der Sport. Eine Definition eines Indikators lässt sich sportlich vereinfachen.

Leistungsparameter werden oft im Sport eingesetzt.
Leistungsparameter werden oft im Sport eingesetzt.

Die Definition der Leistungsparameter

Zunächst ist es wichtig zu wissen, was man überhaupt unter Leistung versteht. Im Sport gelten nicht nur für die Definition, sondern auch für die Leistungsparameter klare Regeln.

  • Es zählt bei der Leistung unter anderem der künstlerische Ausdruck. Schauen Sie sich beispielsweise den Eistanz an. Hinzu kommen im Leistungssport die Geschwindigkeiten, die Wurf- und Sprungdisziplinen, die Höhen und die Weiten. Alles zeichnet sich durch den Schwierigkeitsgrad aus.
  • Der Leistungsparameter ist nichts anderes als eine Kenngröße, die zum Beispiel als Kilowatt (physikalische Leistung) dargestellt wird. Der Parameter ist also eine Steuergröße für eine gemessene und erbrachte Leistung.
  • Im Sport, besonders in der Sportmedizin, werden mechanische Verfahren eingesetzt sowie physiologische und biochemische. Dazu gehören Tests im Rahmen des Blutlaktatwertes und der Herzfrequenz.
  • Ein Blutlaktatwert ist für die Definition der Parameter sehr wichtig. Laktat wird unter den sogenannten anaeroben Bedingungen (Sauerstoffmangel) getestet. Es ist ein Stoffwechselprodukt. Traubenzucker (Glukose) wird dabei abgebaut. In der Muskulatur entsteht dies hauptsächlich sowie auch in den Erythrozyten (roten Blutkörperchen), im Nebennierenmark und auch im Gehirn. Um die sechzig Prozent des Energiebedarfs kann der Herzmuskel mit Laktat abdecken.
  • Bei den Parametern erkennen Experten, ob unter anderem Durchblutungsstörungen vorliegen oder auch eine körperliche Überbelastung.
  • Der Proband findet sich in verschiedenen Leistungstests wieder. Dazu gehören unter anderem das Fahrradergometer und das Laufband.
  • Bei den Tests kann beispielsweise festgestellt werden, wie hoch die Herzfrequenz ist, die Sauerstoffaufnahme oder das Atemvolumen sowie die Laktatkonzentration. Dabei werden immer die Willenskraft und die Tagesform des Probanden berücksichtigt.

Ein Beispiel eines physikalischen Indikators

  • Experten möchten Leistungsparameter einsetzen, um die Sauerstoffaufnahme beim Radfahren im Vergleich zum Skaten herauszufinden. Bei beiden Sportarten werden ähnliche Muskelgruppen in Mitleidenschaft gezogen. Dabei ist der Kraftanteil gleich.
  • Hinzugezogen wird das Laktatverhalten, um zu erkennen, wie hoch die Laktatkonzentration beim Skaten und beim Radfahren ist. Dabei wird dem Probanden auch Blut abgenommen.
  • Der Leistungsparameter zeigte eine eindeutige Definition: Die Sauerstoffaufnahme ist beim Laufen höher als beim Skaten.
  • Das ist deshalb so wichtig, weil es Menschen gibt, die keine große Ausdauer besitzen. Es geht nicht immer um den Leistungssport. Sie sind nicht so sportlich? Dann skaten Sie doch, denn dabei müssen Sie sich nicht so anstrengen.
  • Denn haben Sie einen hohen Laktatwert im Blut, kann das unter anderem zu einem Sauerstoffmangel im Gewebe führen und Ihr Körper ist überlastet. Ist der Wert zu niedrig, können Stoffwechselerkrankungen auftreten.

Das Skaten ist also ein schonender Sport und für Anfänger ideal.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.