Alle Kategorien
Suche

Lebensmittel testen und Geld verdienen

Sie lieben Schokolade oder edle Pralinen? Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich das Naschen bezahlen zu lassen? Ja, Sie lesen richtig: Werden Sie Produkttester und verdienen sich ein paar Euro hinzu, indem Sie Lebensmittel testen. Wenn Sie erst einmal auf den Geschmack gekommen sind, könnte sich dieser Nebenjob als äußerst lukrativ für Sie erweisen. Erfahren Sie hier, wie Sie geeignete Stellenausschreibungen finden und welche Voraussetzungen Sie mitbringen müssen um Lebensmittel gegen Entgeld testen zu dürfen.

Lebensmittel testen und mit Genuss Geld verdienen.
Lebensmittel testen und mit Genuss Geld verdienen.

Was Sie benötigen:

  • Internetzugang
  • Zeit
  • gute Geschmacks- und Geruchsnerven

Produkttester werden - Lebensmittel bewerten und damit Geld verdienen

  • Von zu Hause aus zu arbeiten wird für viele Menschen immer lukrativer: So können auch Mütter,  gerade mit kleinen Kindern, in Heimarbeit ein paar Euros hinzuverdienen. Wenn auch Sie einen solchen Nebenjob suchen, bei dem Sie zusätzlich noch kostenlos naschen können, sollten Sie sich als Produkttester bewerben. Als Produkttester bewerten Sie im Auftrag von Firmen Lebensmittel gegen Entgelt. Meist benötigen Sie hierzu nicht mal eine Ausbildung oder besondere Qualifikationen. Nichtraucher werden jedoch bevorzugt eingestellt, da deren Geruchs- und Geschmacksnerven sensibler auf Nahrungsreize reagieren. Je nach Auftrag benötigen Sie einen gewissen zeitlichen Aufwand, den Sie in jedem Falle mit einkalkulieren sollten.
    • Als Produkttester bieten sich Ihnen gewisse Vorteile: Sie können kostenlos Produkte testen, meist sogar welche, die noch gar nicht auf dem Markt sind. Weiterhin genießen Sie im Bekannten- und Freundeskreis ein hohes Ansehen; denn klingt es nicht äußerst extravagant, als Produkttester für renommierte Firmen zu arbeiten? Immerhin entscheiden Sie mit, ob ein Lebensmittel es auf den Markt schafft oder nicht. Außerdem müssen Sie sich nicht auf das Testen von Lebensmitteln beschränken, Sie besitzen auch die Möglichkeit andere Produkte wie etwa Handys oder Kaffeemaschinen gegen Entgelt zu bewerten, die Sie anschließend  behalten dürfen.
    • Warum suchen Firmen Produktester wie Sie, den Käufer aus der Masse? Weil neue Produkte, die eingeführt werden, von Ihnen auf Ihre Massentauglichkeit hin geprüft werden. Der kaufbegeisterte Kunde bewertet Lebensmittel nach Geschmack, Geruch und Preis. Nur für tatsächlich kulinarisch gute Lebensmittel ist er bereit mehr Geld auszugeben. Welche Chancen ein neues Produkt  auf dem Markt hat, entscheidet letztendlich der Käufer; daher werden Sie um Ihre Meinung gebeten. Ihre Aufgabe ist es also, die Produkte zu testen und hinterher zu bewerten, indem Sie Ihrem Auftraggeber ein genaues Feedback über dessen Nahrungsmittel oder andere Produkte zukommen lassen. Meist bekommen Sie mit der Produktlieferung einen Frage- und Antwortbogen mitgesandt, den Sie ausgefüllt zurücksenden müssen.

      Jobsuche - hier können Sie Ihre Geschmacksnerven testen

      • Auf der Suche nach einem Job als Lebensmitteltester werden Sie feststellen, dass sowohl die Produktfirmen selbst als auch externe Firmen im Auftrag dieser nach Personal suchen. Je nachdem, für wen Sie später arbeiten, gibt es unterschiedliche Entgelte und Anstellungsmodalitäten.
      • Auftragsfirmen, die im Auftrag für verschiedene Markenhersteller Produkte durch Sie und andere Qualitätsprüfer testen lassen, führen Sie als freie Mitarbeiter oder Festangestellte in Teilzeit. Die Verdienstmöglichkeiten hängen davon ab, wie viele Aufträge Sie annehmen. Es lässt sich daher schwer sagen, wieviel Sie schlussendlich mit dieser Arbeit verdienen können.
      • Stiftung Warentest bietet Stellen als Qualitätsprüfer an; der Vorteil ist hierbei, dass Stiftung Warentest Ihnen je nach persönlichen Lebensumständen (z.B. Hartz IV) eine geeignete Verdienstmöglichkeit anbietet. Denn wenn Sie z.B. Hartz IV beziehen und über die gesetzlich geregelte Hinzuverdienstgrenze hinaus schießen, würde Ihr Lohn mit Ihren Bezügen verrechnet werden, und Sie hätten hierbei nichts verdient. Auch sogenannte Minijobs (unter 400 Euro) oder Midijobs (zwischen 400 und 800 Euro) werden angeboten. 
      • Mit der Höhe der Verdienstmöglichkeit als Lebensmitteltester steigen oft auch die Ansprüche an Sie: Es kann vorkommen, dass Sie vor Jobvergabe einige Tests absolvieren müssen, um Ihre Eignung für die Aufgabe zu bestätigen.
      • Einige Produktfirmen suchen für eine gewisse Zeit Qualitätsprüfer: Nur in seltenen Fällen wird kein Lohn bezahlt. Die Vergütung erfolgt dann in Form eines Geschenks.
      • Des Öfteren werden auch spezielle Zielgruppen als Tester gesucht: Ihr Standort spielt u.U. eine Rolle, ob Sie für den Job infrage kommen (um die Lieferungskosten gering zu halten). Je nach Lebensmittel oder Produkt, die es zu testen gilt, erfolgt die Jobvergabe nach Geschlecht, sozialem Status oder nach Ihrer Haupttätigkeit (z.B. Mutter und Hausfrau).
      • Jobbörsen im Internet wie etwa Gigajob Deutschland bieten Ihnen die Möglichkeit unter den Suchbegriffen Produkt- oder Lebensmitteltester geeignete Stellen zu finden. Die meisten Treffer erhalten Sie unter dem Stichwort Produkttester: Lesen Sie die einzelnen Stellenausschreibungen, insbesondere die Vergütungsmodalitäten, aufmerksam durch, ob Sie Ihnen zusagen.
      • Auch wenn das Medium Internet immer mehr die herkömmlichen Printmedien verdrängt, lohnt sich ein Blick in die örtliche Tages- oder Wochenzeitung: Sehen Sie unter Stellengesuche nach, ob Firmen in Ihrer näheren Umgebung nach Lebensmittel- oder Produkttestern suchen, und bewerben Sie sich bei Interesse. 

      Hinweis: Sie sollten nicht alleine auf den Job als Produkttester angewiesen sein, da sich damit meist kein geregeltes Einkommen erzielen lässt.

            Teilen: