Alle Kategorien
Suche

Kugelschreiber-Tinte entfernen - so geht's ohne Chemie

Häufig kommt es vor, dass Kugelschreiber schmieren und Flecken hinterlassen. Lesen Sie hier, wie Sie Kugelschreibertinte ganz natürlich entfernen können.

Kuliflecken lassen sich leicht entfernen.
Kuliflecken lassen sich leicht entfernen. © Andreas Morlok / Pixelio

Es gibt unterschiedliche Methoden, Kugelschreibertinte zu entfernen - abhängig von Material und Alter der Flecken. Je frischer der Fleck ist, umso leichter können Sie ihn entfernen. Generell gilt: Um Entfärbung zu vermeiden, sollten Sie die Fleckentfernungsmittel vorher erst an einer unauffälligen Stelle testen. Reiben Sie nicht kreisförmig, sondern mit dem Materialstrich, damit sich die Verschmutzung nicht ausdehnt.

Kugelschreibertinte aus Kleidungsstücken entfernen

  • Weichen Sie den Fleck über Nacht in Milch ein. Am nächsten Tag das Kleidungsstück in die Wäsche geben.
  • Bei einem frischen Fleck lässt sich die Kugelschreibertinte auch gut mit Zitronensaft entfernen. Einfach auf die betroffene Stelle träufeln und anschließend wie gewohnt waschen.
  • Kuliflecken auf Ihrer Wildlederjacke sollten auch kein Problem darstellen. Nehmen Sie ein Klebeband und kleben dieses über den Fleck, ziehen Sie das Band dann ab. Kulireste können Sie mit einer Wildlederbürste ausreiben. Auch mit einem einfachen Radiergummi lassen sich kleine Kuliflecken von Wildleder entfernen.

Kuliflecken aus Möbeln und Tapete entfernen

  • Kuliflecken auf Holz bekommen Sie mit Zahnpasta oder Essigessenzlösung weg.
  • Mit Kugelschreibertinte beschmutzte Polster müssen Ihnen kein Kopfzerbrechen bereiten. Befeuchten Sie den Fleck mit Zitronensaft oder Essigessenzlösung, lassen Sie dies gut einwirken und arbeiten mit Wasser nach.
  • Ihre schöne Couch aus edlem Glattleder hat einige Striche abbekommen? Tränken Sie einen Lappen mit Milch und reiben Sie vorsichtig.
  • Kinder betätigen sich mit Kugelschreiber gerne auf Tapeten als Künstler. Nehmen Sie zur Entfernung Zahnpasta und reiben vorsichtig mit einem Mikrofasertuch über den Fleck.
Teilen: