Alle Kategorien
Suche

Kugelschreiber auf Leder entfernen

Mit dem Kugelschreiber auf Leder gemalt? Ärgerlich aber keine Katastrophe. Die Flecken lassen sich mit einigen Tricks entfernen.

Ein Kugelschreiberfleck auf Leder lässt sich mit den passenden Mitteln leicht entfernen.
Ein Kugelschreiberfleck auf Leder lässt sich mit den passenden Mitteln leicht entfernen.

Sie sitzen gemütlich auf dem Sofa aus Leder, lösen ein Kreuzworträtsel und schon ist es geschehen: Sie haben Kugelschreiberflecken auf dem Ledersofa. Hier erfahren Sie, was wirklich hilft, um Tinte vom Kugelschreiber aus Leder zu entfernen.

Wichtig beim Entfernen der Flecken

Je frischer die Kugelschreiberflecken sind, desto leichter lassen sie sich entfernen. Warten Sie deshalb nicht und gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Reiben Sie nicht auf einem frischen Kugelschreiberfleck. Dadurch verteilen die Farbe nur. Der Fleck wird größer.  
  2. Kleben Sie Malerkreppband auf die Stelle und ziehen Sie es so oft ab, bis keine Farbe mehr daran hängen bleibt.
    Nehmen Sie den Kugelschreiber mit Klebestreifen ab.
    Nehmen Sie den Kugelschreiber mit Klebestreifen ab. © Roswitha Gladel
  3. Testen Sie grundsätzlich jedes Reinigungsmittel zunächst an einer verdeckten Stelle. Manche Mittel verfärben Leder.  

Kugelschreiber auf glattem Leder beseitigen

Flecken kommen häufig auf pigmentiertem Leder vor, da Kleidung und Möbel oft daraus hergestellt sind. 

  1. Beginnen Sie mit Zitronensaft: Geben Sie ihn auf einen Wattebausch und drücken sie den feuchten Bausch auf den Fleck. Nehmen Sie die sich ablösende Farbe mit einem sauberen Tuch ab.
  2. Nützt der Fruchtsaft nichts, versuchen Sie es mit Tintenkiller. Fahren Sie den Fleck oder Strich mehrmals mit leichtem Druck nach. Der Killer entfärbt die Tinte.
  3. Haarspray ist ebenfalls recht schonend. Sprühen Sie vorsichtig und nicht zu nah auf den Kulifleck. Tupfen Sie die gelöste Farbe sofort mit einem sauberen Tuch ab. 
  4. Alkohol oder Nagellackentferner können dem Leder erheblich schaden. Tupfen Sie etwas Flüssigkeit auf ein Wattestäbchen und reiben Sie den Fleck in kreisförmigen Bewegungen ein. Nehmen Sie die Farbe sofort mit einem Tuch auf.
    Lösen Sie die Farbe mit Nagellackentferner und einem Wattestäbchen.
    Lösen Sie die Farbe mit Nagellackentferner und einem Wattestäbchen. © Roswitha Gladel

Da all diese Methoden mit Säure oder anderen aggressiven Substanzen arbeiten, ist es wichtig nach der Reinigung etwas Lederpflege, Wachs oder Öl aufzutragen, damit das Leder nicht brüchig oder rissig wird.

Vorsicht bei Anilin- und Rauleder

Diese Leder sind offenporig. Die Farbe des Kulis dringt tief ein. Bei diesen Ledern ist es extrem wichtig, zunächst fast alle Farbe mit Klebeband aufzunehmen.

  1. Schützen Sie die Umgebung der Kugelschreiberflecken. Schneiden Sie in einen Klebestreifen ein Loch und kleben Sie ihn auf das Leder. Der Fleck muss im Loch sichtbar sein. 
  2. Verfahren Sie anschließend wie beschrieben, aber achten Sie darauf Watte oder Wattestäbchen lediglich leicht anzufeuchten.
  3. Radieren Sie bei rauen Ledern den Rest vom Kugelschreiber mit einem Lederradierer weg. Dieser raut das Material auf und entfernt den Fleck. Wenn Sie keinen Radierer zur Hand haben, nehmen Sie eine Nagelfeile, um die Reste zu entfernen.
  4. Bürsten Sie das Rauleder zum Schluss mit einer Bürste mit Metallborsten ab.
    Bei Rauleder helfen Lederradierer und eine Messingbürste.
    Bei Rauleder helfen Lederradierer und eine Messingbürste. © Roswitha Gladel

Kuli auf PU-Leder beseitigen

Kunstleder ist weder gegen Lösungsmittel beständig noch abriebfest. Arbeiten Sie vorsichtig:

  1. Lösen Sie das Klebeband, indem Sie die Tinte der Kugelschreiberflecken abnehmen, vorsichtig ab. Reißen Sie es auf keinen Fall mit einem Ruck vom Leder.
  2. Versuchen Sie die Farbe mit Zitronensaft oder Tintenkiller zu lösen. Alkohol verkraftet PU, meist aber kein Haarspray und keinen Nagellackentferner.
  3. Das Leder ist waschbar. Geben Sie etwas Butter auf den Fleck und waschen Sie das Fett zusammen mit dem Kugelschreiberfleck mit Feinwaschmittel ab.

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, ist es wichtig die Lederart zu identifizieren. Denn das falsche Entfernen von Kuliflecken kann den Schaden leicht verschlimmern.

Bestimmung der Ledersorte
Ledersorte Merkmale
Pigmentiertes Glattleder Oberseite ist farbig, Wasser zieht nur langsam oder nicht ein
Anilinleder Großporiges glattes durchgefärbtes Leder, Wasser zieht schnell ein und wirkt wie ein Fettfleck
Velours-, Rau- und Wildleder Das Leder hat einen samtige raue Oberfläche, Wasser dringt rasch ein
PU-Leder Kunstleder. Struktur schaumartig. Meist mit textiler Rückseite.  

Es gibt viele gute Methoden Kuliflecken von Leder zu entfernen, das Wichtigste ist jedoch nicht zu lange zu warten. Passen Sie die Entfernungstechnik der Lederart an.

Teilen: