Was Sie benötigen:
  • Silberfolie, auch CDs
  • Schnur
  • Eule aus Glanzfolie
  • Klangspiel

Krähen erfolgreich vertreiben - so klappt es

  • Krähen sind extrem schlaue Vögel und prinzipiell nicht schädlich, sie vertreiben sogar die mehr als lästigen (und gesundheitsgefährdeten) Tauben aus Garten, von der Terrasse oder vom Balkon. Machen Sie sich also zunächst Gedanken, wo Sie die Krähen loswerden wollen: Wirklich im gesamten Garten? Oder wollen Sie nur den Sitzbereich auf der Terrasse krähenfrei bekommen?
  • Denn genau dort, wo Sie die Krähen effektiv vertreiben wollen, müssen Sie die "Abwehrmaßnahmen" anbringen.
  • Am einfachsten ist es, Silberfoliestücke auf Abstand auf einer Schnur anzubringen und diese flatternd im Wind an Balkon oder Terrasse anzubringen.
  • In Gartenfachgeschäften gibt es auch glänzende Eulen aus Folien, die die meisten Vögel vertreiben, wenn man sie im Wind aufhängt.
  • Auch CDs können Sie an Schnüren oder Fäden frei beweglich aufhängen. Diese vertreiben auch Tauben und Spatzen erfolgreich.
  • Manche Klangspiele, die man im Wind aufhängen kann, scheinen von Krähen nicht besonders gemocht zu werden. Diese Balkone werden von ihnen gemieden. Probieren Sie es aus.
  • Füttern Sie die Krähen (und Tauben) nicht versehentlich. Futterhäuschen für Meisen und andere Wintervögel sollten keine zu großen Flugöffnungen aufweisen und so Krähen und auch Tauben anlocken, die sich dort dann breit machen und andere (kleinere) Vögel vertreiben. Und: Krähen sind schlau. Sie merken sich die Futterstelle. Auch Brot oder Kuchen auf dem Kompost sind ein beliebtes Krähenfutter.