Was Sie benötigen:
  • 6 Koteletts
  • 5 Esslöffel Rapsöl
  • 2 Teelöffel Knoblauchgewürz
  • 2 Teelöffel Paprikagewürz
  • Tabasco
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Teelöffel Bärlauch
  • 1 Teelöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel mittelscharfen Senf
  • ½ Esslöffel Brandweinessig
  • 1 Esslöffel Bienenhonig

Zum Grillen würzen Sie Ihr Kotelett mit Marinade

Zum Grillen eignen sich Koteletts am besten. Würzen Sie Ihre Koteletts mit einer leckeren Marinade. Wie Sie aus den richtigen Gewürzen, Kräutern und anderen Zutaten eine geeignete Marinade herstellen, können Sie dieser Anleitung entnehmen. Diese Marinade ist ausreichend für sechs Koteletts.

  1. Zuerst geben Sie das Rapsöl in eine große Rührschüssel.
  2. Fügen Sie dem Rapsöl das Tomatenmark und den mittelscharfen Senf hinzu und verrühren Sie die Zutaten.
  3. Mischen Sie dem Schüsselinhalt den Bärlauch unter und würzen Sie danach die Marinade mit ein wenig Pfeffer und Salz.
  4. Rühren Sie der Marinade den Brandweinessig unter.
  5. Geben Sie etwas Tabasco in die Marinade. Wie viel Tabasco Sie der Marinade zuführen, hängt ganz davon ab, wie scharf Sie es mögen.
  6. Rühren Sie noch das Paprikagewürz und das Knoblauchgewürz in die Marinade.
  7. Zum Schluss fügen Sie der Marinade noch den Bienenhonig bei.
  8. Verrühren Sie den Schüsselinhalt gründlich miteinander.

Koteletts müssen Sie in die Marinade einlegen

  1. Geben Sie nun die Koteletts in die Marinade. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Koteletts rundherum gleichmäßig mit der Marinade bedeckt sind.
  2. Die Koteletts müssen jetzt zwei bis drei Stunden in dieser Marinade liegen bleiben, damit das Fleisch den Geschmack der Marinade richtig aufnehmen kann.
  3. Legen Sie die Koteletts auf den Grill. Die restliche Marinade aus der Schüssel verteilen Sie bitte noch mit einem Backpinsel auf die Koteletts.

Fertig sind die Koteletts. Wie Sie feststellen werden, sind Koteletts, die Sie mit einer Marinade würzen, geschmacklich nicht zu übertreffen.