Alle Kategorien
Suche

Korrekturlesung - so werden Sie Lektor

Wenn Sie mit der Korrekturlesung Geld verdienen möchten, so können Sie den freien Beruf eines Lektors ergreifen. Doch dabei gibt es einige Dinge zu beachten.

So werden Sie Lektor.
So werden Sie Lektor.

Die Arbeit eines Lektors kann sehr vielseitig und spannend sein, egal ob Sie bei einem Verlag arbeiten oder die Korrekturlesung freiberuflich anbieten, auch hierbei müssen Sie auf einige Dinge achten.

Mit der Korrekturlesung Geld verdienen - so werden Sie Lektor

  • Der Lektor gehört zu den freien Berufen, ähnlich wie ein Schriftsteller oder Texter können Sie auch als Quereinsteiger in diesen Beruf einsteigen.
  • Um mit der Korrekturlesung Geld zu verdienen, müssen Sie natürlich eine hohe Affinität für die deutsche Sprache und Grammatik haben. Hierbei sollten Sie wirklich gute Sprachkenntnisse besitzen, um dauerhaft in diesem Beruf glücklich und erfolgreich zu sein.
  • Lektoren arbeiten entweder bei Verlagen oder bieten ihre Dienstleistung als freier Mitarbeiter an. Hierbei können Sie Ihre Dienste auch  Autoren anbieten.
  • Idealerweise besitzen Sie ein Hochschulstudium im geisteswissenschaftlichen Bereich, wie etwa Kulturwissenschaften oder Germanistik. Doch auch ohne diese Ausbildung können Sie jederzeit, wenn Sie gut sind, loslegen.

So bieten Sie die Korrekturlesung an - einige Anregungen

  • Verlage sind immer wieder auf der Suche nach guten Lektoren, die die Korrekturlesung übernehmen. Dennoch sollten Sie hierbei beachten, dass diese auch besonders auf Referenzen und Ausbildung Wert legen. Starten Sie daher Ihre Akquise erst bei den etwas kleineren Verlagen. Diese bezahlen zwar nicht besonders gut, dennoch haben Sie hier eine wunderbare Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und erhalten zudem noch gute Referenzen.
  • Sie können als Lektor aber auch ganz einfach Werbung in Foren für Autoren machen. Bieten Sie hierbei einfach Ihre Dienstleistung an und achten Sie auf einen angemessenen Stundenlohn, der dennoch für freie Autoren noch zu bezahlen ist.
  • Es muss nicht immer die Buchbranche sein, mit der Sie Geld verdienen können. Bieten Sie Ihre freie Mitarbeit doch einfach Textagenturen oder in der freien Wirtschaft an. Viele Unternehmen suchen immer wieder Lektoren, die Werbebriefe oder Kundenschreiben auf Fehler korrigieren.

Um mit einer Korrekturlesung Geld zu verdienen, sollten Sie sich vorab Gedanken darüber machen, auf welchen Sektor Sie sich spezialisieren möchten.

Teilen: