Alle Kategorien
Suche

Lektor-Kosten richtig kalkulieren

Wenn Sie einen Text lektorieren lassen wollen, dann sollten Sie ungefähr abschätzen können, welche Kosten auf Sie zukommen. Viele Lektoren arbeiten freiberuflich und kalkulieren Ihre Honorare anhand bestimmter Kriterien. Die Lektor-Kosten können jedoch unterschiedlich hoch ausfallen.

Lektoratskosten können unterschiedlich hoch ausfallen.
Lektoratskosten können unterschiedlich hoch ausfallen.

Lektor-Kosten sind nicht festgelegt

  • Einen Lektor, der sich gründlich mit Ihrem Text auseinandersetzen wird, können Sie über die Datenbank des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) finden. Hier finden Sie auch Honorarempfehlungen und eine Musterkalkulation, wie ein freiberuflicher Lektor seinen Honorarsatz berechnen wird.
  • Ein Lektor wird sein Honorar entweder als Stundensatz oder pro Normseite berechnen. Die Mittelstandsgemeinschaft der Freien Lektorinnen und Lektoren hat vor einigen Jahren Honorarempfehlungen herausgegeben, bei denen sich der Stundensatz auf 27 bis 42 Euro belief. Da diese Honorarempfehlungen schon einige Jahre alt sind, sollten Sie noch ein paar Euro dazurechnen, um die Lektor-Kosten richtig kalkulieren zu können.
  • Die Honorarempfehlung für eine Normseite (das sind max. 30 Zeilen à 60 Anschläge) beläuft sich laut VFLL auf 5 bis 9 Euro.
  • Anhand dieser Zahlen können Sie schon einmal grob abschätzen, wie teuer das Lektorat eines durchschnittlichen Manuskriptes werden kann. Im Lektorat ist dabei jedoch nicht zwingend auch ein Korrektorat enthalten. Wenn Sie eine gründliche Überprüfung auf Rechtschreibung und Zeichensetzung wünschen, sollten Sie dies ausdrücklich vereinbaren.

Das Honorar ist abhängig vom Manuskript

  • Die Honorarempfehlungen des Verbandes sind jedoch nur ein grober Anhaltspunkt für die Lektor-Kosten. Das Honorar wird auch davon abhängig sein, in welchem Zustand sich das Manuskript befindet. Wenn umfangreiche Eingriffe seitens des Lektors nötig sind, kann es entsprechend teurer werden.
  • Wenn Sie zum Beispiel für das Lektorat eines kompletten Sachbuchmanuskriptes einen bestimmten Stundenumfang zu einem bestimmten Stundensatz vereinbaren, kann es nach Prüfung des Manuskriptes zu Nachverhandlungen seitens des Lektors kommen, wenn klar ist, dass das Manuskript umfangeich überarbeitet werden muss und dies im ausgehandelten Stundenumfang nicht möglich ist.
  • Wenn Sie selbst in einer festen Anstellung arbeiten, können Sie Ihr auf einen Stundensatz heruntergerechnetes Gehalt nicht mit dem Honorar eines Freiberuflers vergleichen. Bedenken Sie, dass dieser seine komplette soziale Absicherung selbst finanzieren muss und auch Urlaubs- und Leerzeiten in die Kalkulation mit einbeziehen wird.
  • Wenn Sie Mitglied im Bunderverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA) sind, können Sie für kürzere Texte ein kostenloses Lektorat in Anspruch nehmen. Hierbei müssen Sie jedoch mit längeren Bearbeitungszeiten rechnen, da die Lektoren die Arbeit ehrenamtlich leisten.    
Teilen: